„Kassel als junge Großstadt“  – Ein Bildband zeigt die verschwundene Pracht der Nordhessenmetropole

Kassel 01.12.2019 (yb) Von Kassel ist allgemeinhin bekannt, dass die Stadt zum größten Teil in Zweiten Weltkrieg zerstört worden ist. Im Oktober 1943 wurden die umfangreich vorhandenen Anlagen der Rüstungs- und Kriegsindustrie in Kassel Ziel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Sport

Goalball: Marburg I an Tabellenspitze – Marburg II mit großem Kampf

Marburg 8.2.2017 (pm/red) Der erste Spieltag der Goalball Bundesliga 2017 konnte für die Marburger Teams nicht unterschiedlicher laufen. Nach der offiziellen Eröffnung der Saison durch Vertreter von Stadt und Landkreis Marburg stand das direkte Duell zwischen den Teams der SSG Blista Marburg an. Die Favoritenrolle war klar: Marburg II hatte nichts zu verlieren, musste sich aber immer wieder mit den Würfen von Nationalspieler Michael Feistle auseinandersetzen.

Der 24-jährige erzielte beim 18:8-Erfolg der Ersten über die Zweitvertretung gleich 13 Treffer. Jedoch gab es ebenfalls Phasen in der Partie, in der die Damen das agierende Team waren. Man konnte sogar bis auf 5:8 heran kommen, ehe die erste Mannschaft wieder auswechselte.
In der zweiten Begegnung traf Marburg II auf Königs Wusterhausen. Es war ein hochspannendes Spiel. Dreimal konnten die Marburger Damen in Führung gehen, musste diese jedoch immer wieder aus der Hand geben. Durch ein Eigentor ging man unglücklich mit 4:3 in Rückstand und musste sich am Ende mit 4:5 geschlagen geben.

„Die Enttäuschung nach einer so knappen und unglücklichen Niederlage ist natürlich groß. Gegen die erste Mannschaft war es unser Ziel, gut in den Tag zu starten und einige Treffer zu markieren, was uns mit acht Toren auch gelungen ist. Gegen Königs Wusterhausen hätte das Spiel auch anders verlaufen können, wenn wir die beiden Strafwürfe verwandelt hätten, die wir bekommen haben“, resümierte Trainer Sebastian Müller am Ende des Tages. Die Damen greifen bereits in einem Monat beim zweiten Spieltag in Hamburg wieder ins Geschehen ein – dann soll der erste Dreier her.

Für die erste Mannschaft lief der Tag weiterhin sehr erfolgreich. Den FC St. Pauli konnte man mit 11:1 bezwingen und den SSV Königs Wusterhausen mit 13:3.
„Die deutlichen Ergebnisse haben es mir leicht gemacht, unsere jungen Spieler viel Spielzeit zu geben. Ich bin mit der Entwicklung der U19-Spieler freut mich und an diesem Spieltag hat man gesehen, dass alle in den letzten Wochen sich weiterentwickelt haben. Natürlich gibt die Erfahrung eines Tobias Vestweber und Michael Feistle den jungen Spielern auch ein Gefühl der Sicherheit“, meinte Trainer Stefan Weil nach dem Spiel gegen Königs Wusterhausen.

Zudem ist erfreulich für die Mittelhessen, dass Michael Feistle sich mit 26 Treffern und Natascha Bretzke mit 6 Treffern an die Spitzen der Topscorer setzen konnten.