Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Stadtentwicklung, Verkehr

Lokale Agenda fordert weiter Tunnelführung der Stadtautobahn B 3a – Machbarkeitsstudie angemahnt

Marburg 31.5.2017 (pm/red) Die lokale Agenda AG Nachhaltige Stadtentwicklung hat  mit der IG MARSS und der Bürgerinitiative B 3a dem Hessischen Finanzminister ein Schreiben zugestellt. Mit dem Hinweis auf einen Antrag des Magistrats von 2015 wird gebeten, der Hessische Finanzminister möge sich zur Aufstellung einer Machbarkeitsstudie der Tunnelführung der Stadtautobahn finanziell beteiligen.

Da dieser Antrag bis heute unbeantwortet geblieben ist, bitten die Absender nun endlich um eine Rückmeldung. Ein Antrag der CDU, eine solche Machbarkeitsstudie zur Untertunnelung durchzuführen, war bereits 2013 vom Stadtparlament einstimmig beschlossen worden, ebenso wie ein fast gleichlautender Antrag des Magistrats.

Beide Anträge bezogen sich auf die ausführlichen studentischen Arbeiten der TH Mittelhessen, die sowohl die Machbarkeit als auch die städtebaulichen Vorteile einer Untertunnelung belegt haben. Da auf einer Agendaveranstaltung alle Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl die Untertunnelung sowie eine Temporeduzierung 60/80 befürwortet haben, hoffen Agenda, BI 3a  und IG MARSS auch nach der Wahl auf deren weitere Unterstützung.