Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Stadt Marburg

75. Jahrestag – Gedenken an die Deportation der Sinti aus Marburg

Marburg 20.3.2018 (pm/red) Am 23. März 1943 wurden Sinti aus Marburg und Umgebung in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Viele von ihnen sind dort ermordet worden. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeister Wieland Stötzel und Stadträtin Kirsten Dinnebier laden für Freitag, 23. März 2018 – 11 Uhr, zur Gedenktafel am ehemaligen Landratsamt, Barfüßerstraße 11, ein.
Gemeinsam mit BürgerInnen soll der von den Nationalsozialisten vor 75 Jahren rassistisch verfolgten und ermordeten Marburger Sinti zu gedeacht werden. In Anschluss an die Kranzniederlegung wird um 11.30 Uhr im Rathaus in Raum 1 (Erdgeschoss) unter Beteiligung des Verbandes Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Hessen, die Ausstellung „Der Weg der Sinti und Roma“ eröffnet.