Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein, Freizeit

Die moderne Spielelandschaft in Deutschland

Marburg 19.12.2018 (pm/red) Das Glücksspielwesen in Deutschland hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Dazu hat insbesondere das Internet beigetragen, wodurch es auch zu einer Art von neuartiger Revolution gekommen ist. Dazu muss man aber auch sagen, dass das Glücksspiel in Deutschland eigentlich nur in bestimmten Städten und auch nur bestimmten Unternehmen gestattat ist. Es ist also staatlich geregelt, wer in Deutschland Glücksspiel und Wettgeschäfte anbieten kann.
Ohne hier in diesem Artikel genau auf diese gesetzlichen Bestimmungen einzugehen, darf man annehmen, dass es ein sehr heikler Punkt geworden ist. Dazu hat auch die Entwicklung im Internet beigetragen, wodurch es eigentlich de facto auch nicht sonderlich schwer geworden ist, diese modernen Entwicklungen im Glücksspiel und im Wettgeschäft zu umgehen. Da das Internet ohne Grenzen aufgewachsen ist und praktisch auch keine Seiten im Netz in Deutschland gesperrt sind, hat auch jeder Mensch zu den Seiten Zugang, wo das Glücksspiel angeboten wird. Es besteht somit auch keine Notwendigkeit, in ein Casino zu gehen oder ein Wettbüro aufzusuchen, wobei man hier aber anmerken muss, dass insbesondere eigene Bestimmungen vorherrschen, wenn man ein Wettbüro (zum Beispiel auf Wetten im Fußball) anbieten möchte. Dazu hat auch die jüngste politische Diskussion beigetragen.
In Summe ist es aber schon so, dass sich dadurch auch bestimmte Eigenschaften in den Köpfen der Bürger verfestigt haben. Wer heute wetten gehen möchte, nutzt meist ohnedies das Internet, weil es ein sehr bequemer Zugang geworden ist. Gerade dann, wenn man aber einen gesellschaftlichen Ausgang sucht, dann werden heute immer noch Spielbanken und Casinos aufgesucht. Hier trifft man sich auch zwecks des gesellschaftlichen Austausches und kann dort sogar ein Rendezvous veranstalten. Bestimmte Teile in Deutschland sind auch für Ihre sehr schönen Spielbanken bekannt geworden, weshalb wir uns in diesem Artikel auch den Bereich der hessischen Spielbanken vorgenommen haben und sie ein wenig näher vorstellen möchten, obwohl von der Empfehlung her wir Ihnen die komplette Übersicht auf Spielbanken.net auch anbieten können.

Das Bundesland Hessen und seine schönen Spielbanken

Hessen ist nicht nur wegen seines Flughafens in Frankfurt bekannt, sondern auch wegen seinem sehr starken Bezug zu Spielbanken. Aus ganz Deutschland reisen die Menschen an, um das Erlebnis live genießen zu können. Die Spielbanken in Hessen sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Das Land Hessen bietet seinen Einwohnern insgesamt vier Spielbanken. Die bekannteste Spielbank im Bundesland Hessen ist jene Spielbank aus Wiesbaden. Man bezeichnet diese Spielbank in Wiesbaden gerne aufgrund der optischen Schönheit mit jenem Casino in Monte Carlo.

Das äußere Erscheinungsbild in Wiesbaden ist hier auch durch die Architektur bestimmt und lässt sich dadurch kennzeichnen, dass man sich dadurch auch Möglichkeiten offenhält, die man sich auf diese Art und Weise nicht so sehr darstellt. Sie ist auch die älteste Spielbank in Hessen und daher ist es natürlich auch mit einem sehr hohen kulturellen Wert verbunden. Der Eingang erinnert aufgrund seiner monoanalytischen Struktur an eine griechische Skulptur. Weiters gibt es in Hessen auch noch die Spielbank in Bad Homburg. Sie ist im Laufe des 19. Jahrhunderts eröffnet worden und kann somit auch einen alten und historischen Bereich verweisen. Ebenso bekannt über die Grenzen des Bundeslandes hinaus ist die Spielbank von Kassel. Sie wirbt damit ein großartiges Angebot an Spielemöglichkeiten für die Kunden anzubieten.

Geschichtliche Entwicklung der Spielbanken in Deutschland

Geschichtliche Entwicklung der Spielbanken in Deutschland und inbesondere in Hessen hat sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt. Diese Entwicklung kam also nicht über Nacht zustande, sondern hat eine erhebliche Ausbildung, die dem ganzen Ursprung in Italien geschuldet ist. Die Spielbank von Bad Wildungen hat auch so einiges zu bieten und ist bei vielen Kunden aufgrund seines einzigartigen Flairs bekannt geworden. Es hat ein Automatenkasino und diese Einzigartigkeit hat zu einem besonderen Ruf unter den Kunden beigetragen.

Der Begriff der Spielbanken in Deutschland ist aber ein eigens geschaffener Begriff, der eigentlich keinen festen Ursprung aufweist. Das Wort hat seine Bedeutung im Begriff des Casinos gefunden, der ja ein sehr alter Begriff ist und eigentlich aus Italien stammt. Genauer gesagt wurde der Begriff in Venedig geprägt, wo man seinerseit vor etwa 400 Jahren in privaten Räumlichkeiten das Glücksspiel ausüben konnte. Es gab also zu der damaligen Zeit auch keine besondere Kenntnis darüber, wie man sich in diesem Bereich festmachen konnte und hat das Glücksspiel nicht institutionalisieren wollen. Es gab zwar im Stadtsenat von Venedig eine Initiative, die man so aber nicht durchbringen konnte. Aus diesem Grund wich man zu Beginn der Entwicklung ganz einfach in private Räumlichkeiten aus, um hier auch entsprechende Leidenschaften unter sich ausleben zu können.

Wenn man sich den Begriff des Casionos aus linguistischer Sicht ansehen möchte, dann wäre dies durchwegs interessant und auch lässt sich hier auch die Begrifflichkeit der Spielbank näher erklären. In der italienischen Sprache bedeutet nämlich der Begriff des Casinos ein kleines Haus und daher könnte man die Bank auch durchwegs mit einem kleinen Haus darstellen. Immerhin hat auch der Bankensektor in Deutschland eine sehr ähnliche Entwicklung vollzogen und damit auch einen neuen Trend vollzogen. Somit wurde der Begriff im Laufe der Zeit auch in der Form in Deutschland übernommen und man bekannte sich später zur ursprünglichen kulturellen Vielfalt und blieb bei dieser Begrifflichkeit. Immerhin schreiben wir ja bereits das 14. Jahrhundert, wo in Deutschland das erste Spielehaus der modernen Art seinen Aufschwung erleben durfte. Dort nannte man es noch ein Spielhaus und hat sich später dazu entschlossen, jenem Begriff der Spielebank den Vorzug zu geben.

Das erste Haus dieser Art wurde in Hessen in Frankfurt eröffnet. Dies war im 14. Jahrhundert. Natürlich war es zur damaligen Zeit nicht mit jenen Häusern aus der Moderne vergleichbar, aber die Spielepraxis hatte man schon damals inne. Erst im späten 17. Jahrhundert konnte man die erste Spielbank eröffnen. Sie wurde im deutschen Bad Ems eröffnet. Später schossen dann weitere Institutionen aus dem Boden und so kam es auch zur Gründung eines Casinos in Bad Homburg. Man darf hier auch historische Quellen zitieren, welche es zum erfolgreichsten Kasino der damaligen Zeit machte. Es schien aber im Laufe der Zeit so zu sein, dass Monte Carlo immer wieder als Vorbild diente, denn zahlreiche Spielebanken wurden im Stile nach nach dessen Baustil erbaut.

Die Spielbank von Wiesbaden

Die Spielbank von Wiesbaden gehört wohl zu den bekanntesten Spielebanken in Hessen. Dies ist nicht nur dem einzigartigen Baustil geschuldet, sondern vor allem auch darin zu sehen, dass man eben auch auf besondere Umstände darauf baute, dass man sich entsprechend mit den Spielestilen der Neuzeit indentifizierte. Es ist das größte Bauwerk seiner Art und gehört auch heute noch zu den traditionsreichsten und schönsten Spielbanken in ganz Deutschland. Heute ist es noch immer im alten Kurhaus der Stadt untergebracht und gilt als heimliches Wahrzeichen der Stadt Wiesbaden. Es befindet sich im Nordflügel des Kurhauses.

Es bietet heute sämtliche Spiee von Roulette, Black Jack sowie Poker an. Dort befindet sich die wichtigste und schönste Institution von Hessen. Markantes Detail des alten Kurhauses ist auch die Säulenhalle. Sie gilt auch als die längste Säulenhalle Europas. Weitere Spielbanken befinden sich in Bad Homburg, in Bad Wildungen und es gibt noch die Spielebank Spielbank von Electors Gallery. Insgesamt gibt es ja nur viel Spielbanken in Hessen, wobei die beliebteste Spielbank in Hessen ganz ohne Zweifel jene in Wiesbaden ist. Die drei anderen Spielebanken in Hessen sind aber definitiv auch einen Besuch wert, da sie im Prinzip das gleiche Spieleangebot für die Kunden offerieren können wie die Spielbank in Wiesebaden. Wer allerdings das architektonische Meisterwerk in Wiesbaden bewundern will, ist wohl besser dort aufgehoben.