Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein, Bildung

100 Jahre danach: Der Doppelmord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht vom 15. Januar 1919

Marburg 03.01.2019 (pm/red) In küürze jährt sich zum 100. Mal ein Ereignis, welches auf die Entwicklung der Demokratie und der Arbeiterbewegung in Deutschland von großer Bedeutung ist. »Die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wird von den Historikern, die sich mit der Geschichte der Arbeiterbewegung beschäftigen als große Tragödie empfunden. Gleichzeitig hat kaum ein politischer Mord so sehr die Gemüter bewegt und das politische Klima in Deutschland verändert, wie jener in der Nacht vom 15. auf den 16. Januar 1919… . Über Jahre hinweg folgten Verdrehungen, Verdunklungen, Vorschubleistungen, falsche Verdächtigungen und Selbstbezichtigungen der Tat.« schreibt Klaus Gietinger in der Einleitung zu seinem Buch »Eine Leiche im Landwehrkanal. Die Ermordung der Rosa L.«.

Anhand jahrelanger Recherchen ist es Gietinger gelungen, Licht ins Dunkel des Tathergangs zu bringen, aber auch der Frage nach der politischen, moralischen und juristischen Verantwortung nachzugehen. 100 Jahre danach wird Klaus Gietinger an diesem Abend in Marburg über die Ergebnisse seiner Forschungen referieren, Fragen beantworten und diskutieren.

Klaus Gietinger, Autor, Regisseur und Sozialwissenschaftler ist Autor von:
Eine Leiche im Landwehrkanal. Die Ermordung Rosa Luxemburgs, 2., neu durchgesehene, überarbeitete Ausgabe, erschienen September 2018
November 1918 . Der verpasste Frühling des 20. Jahrhunderts, erschienen März 2018

Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Clubs Marburg und Kultureller Aktion – Strömungen e.V.

Termin: 16. Januar, 2019, 19 – 22 Uhr

Ort: Wintergarten, TTZ, Softwarecenter 3, Marburg