MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Angesagt

MACIE Talk: „Gutbürger vs. Wutbürger. Die Einstellung der deutschen Bevölkerung zur Flüchtlingskrise“

Marburg 19.01.2019 (pm/red)  Die Philipps-Universität Marburg und das ifo-Instituts München haben untersucht, welche Einstellung die Deutschen zur Flüchtlingskrise haben. In einer repräsentativen Umfrage wurden 2000 Menschen im Frühjahr 2018 unter anderem gefragt, was sie vom Grundrecht auf Asyl halten, wie sie zu jährlichen Obergrenzen, zu Flüchtlingslagern in Krisenregionen oder zur Zuwanderung in den Arbeitsmarkt stehen, ob sie mehr Toleranz fordern oder mehr Zwang zur Integration. Untersucht wurde auch, inwieweit Informationen und Fakten überhaupt Einfluss auf die Einstellung der Menschen haben.

Die Studie und ihre Ergebnisse werden in einer gemeinsamen Veranstaltung des Marburg Centre for Institutional Economics (MACIE) der Philipps-Universität Marburg und der Universitätsstadt Marburg vorgestellt. Zur Veranstaltung „Gutbürger vs. Wutbürger. Die Einstellung der deutschen Bevölkerung zur Flüchtlingskrise“ lädt Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies ein für Mittwoch, 30. Januar 2019, ab 17 Uhr in den Historischen Rathaussaal.

Zunächst präsentieren Professor Dr. Bernd Hayo (Professor für Makroökonomie, Marburg) und Dr. Florian Neumeier (ifo Institut München) die Ergebnisse einer bundesweiten, repräsentativen Befragung. Im Anschluss an den Vortrag präsentiert Wolfgang Engler, Leiter des städtischen Fachdienstes Migration und Flüchtlingshilfe, Zahlen und Fakten zur Situation geflüchteter Menschen in Marburg.

Contact Us