Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Parteien

Themenschwerpunkt Bienen bei Kreismitgliederversammlung der GRÜNEN

Marburg 05.02.2019 (pm/red) Von den über 760 einheimischen Bienenarten sind etwa 220 Arten gefährdet und 31 unmittelbar von Aussterben bedroht. Die verschiedenen Arten der Honigbiene gehören nicht dazu, dafür aber viele der 200 Hummelarten (gehören ebenfalls zu den Bienen) und der 560 einzeln lebenden Wildbienenarten. Dr. Sven Hoffmann, Bienensachverständiger der Landkreises und Imkerberater des Landesverbandes Hessischer Imker und selber leidenschaftlicher Imker, diskutiert die möglichen Ursachen des  so genannten Bienensterbens und erläutert, warum das Problem weit mehr Tierarten als nur die Bienen betrifft.

Neben einer Bestandaufnahme und den Ursachen zeigt der Vortrag aber auch mögliche Lösungswege auf, von der Gestaltung öffentlicher Grünflächen über den eigenen Vorgarten bis hin zum „hortus insectorum“, wie manche leidenschaftliche Hortarianer ihren strukturierten Naturgarten nennen.:

Die Kreismitgliederversammlung der GRÜNEN findet statt Donnerstag, 7. Februar 2019, ab 19:30 Uhr, in der Marburger Geschäftsstelle in der Frankfurter Straße.