Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Freizeit

Glückssucher in Marburg und Umgebung

Marburg vom Schlossberg in Abendstimmung Foto Pixabay

Marburg 29.03.2019 (pm/red) Gelegen im schönen Hessen zieht es jedes Jahr unzählige Studenten in die kleine Stadt Marburg. Als Universitätsstadt bekannt, lebt das Zentrum des Stadtkerns von belebten Cafés, attraktiven Bars und einer Vielzahl von Freizeitangeboten. Einen besonderen Reiz wecken die nahe gelegenen Casinos in den angrenzenden Nachbarstädten.

Marburg fasziniert zu jeder Jahreszeit mit schönen Wanderwegen, Ausflügen in die Natur und einem fantastischen Blick vom majestätischen Landgrafenschloss. Sehr sehenswert sind laut Quermania der Fürstensaal und die Sclosskapelle. Das imposante Bauwerk aus dem 11. Jahrhundert ist Zeugnis davon, welche Reichtümer in der Stadt vor vielen Jahren beherbergt wurden.

Touristen, die Marburg einen Besuch abstatten, sollten sich am Tage der wunderschönen Umgebung widmen. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Die Stadt lässt sich auf jedem Weg entdecken! Am Abend locken viele Möglichkeiten, um einen schönen Tag ausklingen zu lassen. Zwar besitzt Marburg selbst kein eigenes Casino, doch in den umliegenden Nachbarstädten werden Glückssucher in jedem Fall fündig. In wenigen Minuten ist das Las Vegas-Feeling auch in Hessen zu erleben.

Im nur 50 Minuten entfernten Bad Wildungen erwartet die Casinobesucher ein prachtvolles historisches Gebäude, das mit Stuckdecken und imposanter Ausstattung begeistert. Spielautomaten und Roulette- sowie Pokertische laden zur geselligen Runde ein. Nur wenige Autominuten in Kassel können die Spieler in der Kurfürstengalerie ihre Einsätze mit Glück und Geschick vervielfachen. Ein großes Angebot an klassischen Spielen und modernen Automaten bieten ausreichende Möglichkeiten, um den gefüllten Jackpot mit nach Hause nehmen zu können.

Die Stadt in vollen Zügen genießen

Einziger Wermutstropfen: Die Zeit, Marburg zu erleben, verringert sich dadurch. Es gibt laut Oppida unzählige Gässchen in der Altstadt zu entdecken, zu gutes Essen in den kleinen Schenken und die Botanischen Gärten zu genießen, als das ein Ausflug in die Nachbarstadt zu rechtfertigen ist. Auf den Stufen des Marburger Schlosses zu sitzen oder das beruhigende Rauschen des Flusses zu erleben, macht das ganz besondere Flair der Stadt aus.

Allgemein zieht sich der Sinn für Historie durch die ganze Region. Die zahlreichen Burgen und Schlösser sind der beste Beweis für das reiche kunsthistorische Erbe, das schon so manchen Filmen und  Spielen eine Inspiration war. Letztes Jahr wurde in Marburg, Alsfels und dem Schloss Braunfels „Die Wolf-Gäng“ gedreht. In der Gaming-Welt scheinen sich Spiele mit Mittelater-Thematik großer Beliebtheit zu erfreuen. Historisch geprägte Slot Spiele von betfair lassen den Spieler in der Zeit zurückreisen: Im mittelalterlichen Glory and Britannia werden die Uhren zurückgedreht und das Gefühl des 11. Jahrhunderts ist zum Greifen nah. Miss Fortune versetzt den Spieler in eine Zauberwelt, die von Mystik umgeben ist.

Spielautomaten. Foto Pixabay

Luxuriöse Unterkünfte finden

Im einzigen 5-Sterne-Hotel Vila Vita Rosenpark in Marburg fühlen sich Gäste wie ein König. Große Suiten, einladende Zimmer und entspannte Wellnessangebote machen den Urlaub zu einem einzigen Jackpot. Im angrenzenden Restaurant warten zudem lokale Speisen und leckere Weine aus der Region.

Eine Reise nach Hessen lohnt sich garantiert. Wer sich für einen Tagesausflug entscheidet, der sollte sich als Startziel eine der umliegenden Großstädte auswählen. Dortmund, Frankfurt/Main oder Düsseldorf eignen sich als Start und Basis sehr gut. Liebhaber von Fachwerkhäusern und Weinkenner bevorzugen die Reisezeit im Sommer, wenn die Farben der historischen Gebäude und die Weinranken in voller Blüte strahlen.