„Kassel als junge Großstadt“  – Ein Bildband zeigt die verschwundene Pracht der Nordhessenmetropole

Kassel 01.12.2019 (yb) Von Kassel ist allgemeinhin bekannt, dass die Stadt zum größten Teil in Zweiten Weltkrieg zerstört worden ist. Im Oktober 1943 wurden die umfangreich vorhandenen Anlagen der Rüstungs- und Kriegsindustrie in Kassel Ziel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Sport

Aufstiegs-Playoffs 2. Goalball Bundesliga: Wo endet die Saison

Marburg 24.05.2019 (pm/red) Am 25. Mai wird im badischen Ilvesheim die Aufstiegs-Playoffs in die 1. Liga im Goalball ausgetragen. Die zweite und dritte Mannschaft der SSG Blista hat sich hierfür souverän qualifiziert. Doch ist der Ausgang der Playoffs völlig offen. Die Ziele der Teams waren ähnlich zu Saisonbeginn: wichtige Erfahrungen auf dem Feld sammeln – für Marburg II als junges und generell unerfahrenes Team und für die Damenmannschaft Marburg III in Vorbereitung auf die anstehende Europameisterschaft im Goalball.

Die Aufgaben für Marburg II scheinen in der Gruppe dabei zunächst schwerer zu sein: man trifft mit Rostocker GC Hansa II und der SpVgg 03 Ilvesheim auf zwei Kandidiaten, die um den Aufstieg mitspielen wollen. In der Gruppe B treffen die Marburger Damen auf einen weiteren Favoriten L.E. Sport Leipzig und die Schlossschule Ilvesheim. Dabei ist völlig offen, wie die Spiele ausgehen werden. Kommt man unter die ersten beiden in der Gruppe, spielt man um den Aufstieg, als Dritter ist der Tag dann früh beendet.

Jedoch wäre es keine Schmach, sollte es keines der beiden Teams schaffen: „Die Ambitionen zum Aufstieg haben in dieser Liga andere Teams geäußert. Wir freuen uns, wenn alle wichtige Erfahrung sammeln können und sich somit weiterentwickeln“, sagte SSG-Vorsitzender und Nationalspieler Michael Feistle, der am zurückliegenden Wochenende im Rahmen eines Trainingslagers in Rostock mit der Nationalmannschaft ein Testspiel in der OSPA-Arena gegen Schweden bestritt und dieses mit dem Trainerteam Günther/Weil mit 14:5 erfolgreich entscheiden konnte in Vorbereitung auf die Heim-EM.