Einsamkeit im Alter: Eine Bratwurst beim Stadtfest mitzuessen, wäre schon schön gewesen

Marburg 15.07.2019 (pm/red) „Wir haben Dich nicht gefragt, ob Du zum Stadtfest mitkommen willst, es ist doch zu beschwerlich für Dich“. Es stimmt, denkt die angesprochene, ältere und behinderte Person. Es wäre zu beschwerlich, aber …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein

Georges Moustaki et amis hoch über Marburg

Marburg 08.05.2019 (pm/red) Georges Moustaki, einer der großen Chansonniers unserer Zeit, starb vor fünf Jahren.  Johannes M. Becker will an seinen Lieblings-Autor erinnern und singt seine und seiner Freunde Lieder unter dem Titel Georges Moustaki et amis am Sonntag, 26. Mai –  ab 11 Uhr, auf der WaldBühne am Spiegelslusturm.
In den 1960er Jahren schrieb Moustaki als Musiker, Liedermacher und Dichter zahlreiche Chansons für die bekanntesten Interpreten dieses Fachs: Édith Piaf, Barbara, Serge Reggiani, Dalida, Yves Montand, Juliette Gréco und Henri Salvador. Ende der 1960er Jahre arbeitete er eng mit der französischen Sängerin Barbara zusammen und ging mit ihr gemeinsam auf Tournee. Da Barbara während eines Gastspiels erkrankte, gab er 1968 sein erstes Solokonzert und begann damit seine Karriere als Chansonsänger.

Es ist eine Benefiz-Veranstaltung für die Initiative „Einstieg in den Umstieg“ der BI Verkehrswende.
Johannes M. Becker, Hochschullehrer und ehemaliger Geschäftsführer des Zentrums für Konfliktforschung (ZfK) an der Philipps-Universität Marburg, ist Sänger und vielseitiger (und mehrsprachiger) literarischer Rezitator sowie Initiator des Marburger „Politischen Salons“. www.staff.uni-marburg.de/~becker1/
Er hat seit Jahrzehnten ein refuge in Südgallien, einer von Georges Moustaki oft besungenen Region.

So., 26.05.19, 11 Uhr, WaldBühne
Georges Moustaki et amis
Benefizveranstaltung für die Initiative: „Einstieg in den Umstieg“
von Johannes M. Becker
Eintritt: 15,- / 12,- €