Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Freizeit

Kreativ-Messe für Handarbeitsbegeisterte am 25. und 26. Mai im Erwin-Piscator-Haus

Marburg 17.05.2019 (pm/red)  Sie ist als Zubehörmesse in ihrer Form und Größe etwas Besonderes: Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Mai, öffnet die Kreativ-Messe im Erwin-Piscator-Haus wieder von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten. In Marburgs Stadtmitte bietet sie den BesucherInnen nicht nur eine große Produktvielfalt, sondern auch eine Plattform zum Austausch für Handarbeitsbegeisterte und Kreative. Die Freude am kreativen Gestalten, das Entdecken unbekannter Materialmixturen kombiniert mit Gesprächen und Geheimtipps der Profis vor Ort – das ist ein Markenzeichen der Marburger Kreativ-Messe.

Am 25. und 26. Mai verwandelt sie das Erwin-Piscator-Haus (EPH) wieder in ein großes Gestaltungsatelier, denn an beiden Messetagen bietet sie eine große Auswahl an Zubehör rund um das kreative Gestalten. Darüber hinaus fördert sie den Austausch unter Gleichgesinnten – ein idealer Treffpunkt für alle Generationen.

Es wird viel Inspiration geboten:  Rund 60 Ausstellende – Branchengrößen wie Newcomer – aus Hessen, dem gesamten Bundesgebiet und benachbarter europäischer Länder bringen ihre Produkte und kreative Ideen mit. Auf drei Etagen wird den BesucherInnen eine breite Palette geboten: von unterschiedlichen Stoffen und Garnen, Applikationen sowie europäischem Textildesign über Schmuckideen, ungewöhnliche Papiervarianten oder Arbeitsgeräte bis hin zu „Spitzenware“ im wahrsten Sinne des Wortes. Auch ein breites Spektrum an Materialien für die Handarbeit ist zu finden: Stoffe, Wolle, Garne, Knöpfe, aber auch Nähmaschinen und Spezialwerkzeuge, etwa zum Quilten.

Ebenso sind wieder Workshops im Programm. Beispielsweise kann „Handlettering“ – die kunstvolle Zeichnung von Buchstaben – am Stand des Hobbyhauses Michel erlernt werden. Das Direktvertriebsunternehmen „Stampin’ Up“ etwa vermittelt Ideen zur Karten- und Verpackungsgestaltung. Stempeln, Stanzen und Colourieren ist mit dem Team vom „Ideenstüble“ möglich. Von 12 bis 17 Uhr gibt es auch für Kinder Mitmachangebote. Außerdem sind die kleinen Besucher*innen herzlich eingeladen, sich kostenlos schminken zu lassen. Stärkung für zwischendurch mit kleinen Snacks und Getränken bietet das Restaurant „Bottega“ im EPH.