Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Allgemein

Rückhaltlose Aufklärung? – NSU, NSA, BND, Geheimdienste und Untersuchungsausschüsse zwischen Staatsversagen und Staatswohl

Kassel 16.01.2020 (pm/red) Wie viel Kontrolle von Geheimdiensten leisten die Parlamente und ihre Untersuchungsausschüsse? Und wo hat der Schutz des vermeintlichen Staatswohls die Oberhand über die rückhaltlose Aufklärung gewonnen? Martina Renner wird in einer Informationsveranstaltung am 22. Januar über Möglichkeiten und Grenzen parlamentarischer Aufklärung und über die politischen Schlussfolgerungen aus ihrer langjährigen Arbeit in Untersuchungsausschüssen sprechen.

Die stellvertretende Vorsitzende der LINKEN Martina Renner ist gegenwärtig im Bundestag Obfrau der Linksfraktion im Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016. Zuvor war sie ebenfalls Obfrau im NSA-Untersuchungsausschuss und im ersten Thüringer Untersuchungsausschuss zum Nationalsozialistischen Untergrund (NSU).

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Martina Renner
Mi., 22. Januar  19.00 Uhr**,
TTZ, SoftwareCenter 3, Marburg