Dackelspaziergang im Bergpark Wilhelmshöhe Vol. II

Kassel 24.09.2020 Mit einer Vierbeiner-Rallye durch das UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe begeht die MHK in Kooperation mit dem Deutschen Teckelklub Gruppe Kassel e.V. am Samstag, 26. September – 14 bis 17 Uhr, bereits den zweiten »Großen …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Bildung, Soziales

Lesung mit Dr. Nkechi Madubuko:  „Sichtbarkeit ist Empowerment“

Kassel 06.04.2020 (pm/red) Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus sprach die Soziologin und Autorin Dr. Nkechi Madubuko zum Thema Empowerment (zu Deutsch: Rückenstärkung) für Kinder und Jugendliche und über ihre Erfahrungen mit Kindern und Alltagsrassismus. Ein buntes Publikum aus LehrerInnen, ErzieherInnen, Betroffenen und Interessierten nahm an der Veranstaltung im Bürgerhaus Cappel teil, diskutierte und teilte eigene Erfahrungen.

 

„Sichtbarkeit ist Empowerment“ (Deutsch: Sichtbarkeit ist Rückenstärkung) war dabei eine der vielen Erkenntnisse der Lesung „Empowerment als Erziehungsaufgabe“ am Dienstag, 10. März, mit Dr. Nkechi Madubuko. Sichtbarkeit meint eine Sensibilisierung für Diversitäten, also einer Vielfalt von Menschen und Lebensformen. Es zielt auf eine Anerkennung und Wertschätzung aller Menschen. Besonders im Kontext Schule ist eine solche Sensibilisierung und Rückenstärkung für Kinder und junge Erwachsene besonders wichtig, so die Referentin.

Anhand verschiedener Beispiele rückte Madubuko Alltagsrassismen, denen Kinder mit Migrationshintergrund und nicht-christlicher Religion ausgesetzt sein können, in den Fokus. Dabei sind besonders wichtige Fragen für die anwesenden LehrerInnen, ErzieherInnen und Betroffenen aufgegriffen worden: Wie fühlen sich Kinder in verschiedenen Situationen? Wie können Eltern durch Bestärkung unterstützen? Welche Schutzräume sind vorhanden?

Neue Vorbilder finden, Kinderbücher weiterhin bunt und nun noch vielfältiger gestalten – das ist im Verlauf der Lesung als deutlicher Beitrag zur Sichtbarmachung von Vielfalt genannt worden. Gefragt sind Eltern, aber auch die Gesellschaft und das persönliche Umfeld. Die rege Beteiligung, der Redebedarf und Wunsch nach verstärktem Austausch ist während der Veranstaltung mehrfach geäußert worden, sodass der Ausländerbeirat mit Nkechi Madubuko zum gleichen Thema einen fortsetzenden Workshop vereinbart hat. Interessierte können eine E-Mail an den Ausländerbeirat schicken: auslaenderbeirat@marburg-stadt.de.