Kasseler Museumslandschaft in Zeiten von Corona: MHK bietet digital Einblick und Erlebnis in den Parklandschaften

Kassel 01.12.2020 (pm/red) Damit Besucher*innen nicht auf spannende Geschichten und Unterhaltsames aus den Kasseler Museen und Schlössern verzichten müssen, liefert die MHK ein vielfältiges digitales Kunst- und Kulturprogramm direkt nach Hause. Bei Facebook, Instagram, YouTube …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Verkehr

Very Interesting

Willingshausen

Home » Soziales

“Gesundheit statt Profite – Solidarität mit den Beschäftigten am Kundgebung” – Kundgebung am 15. August in Gießen

Kassel 13.08.2020 (pm/red) Anlässlich der Übernahme des UKGM durch den Asklepios-Konzern ruft das Bündnis “Gemeinsam für unser Klinikum” zu einer Kundgebung unter dem Motto “Gesundheit statt Profite – Solidarität mit den Beschäftigten am UKGM” auf. Am Samstag, den 15.08.2020 um 13 Uhr werden Beschäftigte, PatientInnen, Angehörige, sowie an einer solidarischen Gesundheitspolitik interessierte Menschen gemeinsam auf dem Kirchenplatz in Gießen für ein Uniklinikum Gießen/Marburg demonstrieren, in dem die Interessen der Beschäftigten und PatientInnen Priorität haben und nicht die Profite eines Klinik-Konzerns. Neben Redebeiträgen der am Bündnis beteiligten Gruppen und Musik wird es ein offenes Mikro für Beschäftigte und PatientInnen geben.

Das Bündnis betont, dass das UKGM als deutschlandweit einziges privatisiertes Universitätsklinikum ohnehin schon stärkeren wirtschaftlichen Zwängen unterliegt als andere Universitätskliniken. Durch die Übernahme durch den Asklepios-Konzern werden weitere Verschärfungen bei bestehenden Problemen befürchtet. Seitens der Gewerkschaft ver.di wird Asklepios dafür kritisiert, nicht-profitable Stationen schlicht zu schließen und damit die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu gefährden sowie Forderungen nach Tarifbindung zu ignorieren bzw. aktiv zu verhindern indem beispielsweise Betriebsräte unter Druck gesetzt werden, Vereinbarungen abzuschließen, um Tarifverträge zu umgehen.

“Ein Gesundheitssystem, das nach marktwirtschaftlichen Prinzipien aufgebaut ist und privaten Investoren erlaubt, ja sogar zwingt, mit der Gesundheit der Menschen Profite zu generieren, ist schädlich für die Bevölkerung und für die Beschäftigten. Öffentliche Häuser sind diesbezüglich in keiner viel besseren Situation, der einzige Unterschied ist, dass dort keine Gewinne für Kapitalgeber generiert werden müssen. Eine gute Gesundheitsversorgung geht uns alle etwas an. Profitinteressen auf dem Rücken von Beschäftigten, Patientinnen und Patienten haben in einem guten, gemeinwohlorientierten Gesundheitssystem nichts zu suchen”, so Regina Dickey, Sprecherin des Bündnisses.

“Wir wollen mit dieser Kundgebung zeigen, dass wir nicht widerstandslos alles mit uns machen lassen. Der Politik wollen wir klarmachen, dass die Privatisierung des UKGM ein Fehler war. Dieser Fehler und seine Folgen sind nicht irreparabel, wenn es von den politisch Verantwortlichen in unserem Land nicht gewollt würde. Wir treten weiterhin für die überfällige Reparatur ein.“