Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Allgemein, Angesagt

DGB-Mai-Aufruf 2021: Solidarität ist Zukunft

Kassel 21.04.2021 (pm/red) Im vergangenen Jahr wurden auf Basis eines Beschlusses des DGB-Bundesvorstandes sämtliche Veranstaltungen des DGB und seiner Gewerkschaften zum Tag der Arbeit abgesagt. So richtig diese Entscheidung aufgrund der damaligen Unabsehbarkeit war, so sehr hatte sie geschmerzt, wird auf der Webseite mitgeteilt. Der 1. Mai ist der Tag der organisierten Arbeit. „An diesem Tag wollen wir auf die Straße, an diesem Tag gehören wir auf die Straße.“

2021 werden Veranstaltungen zum 1. Mai stattfinden: So auch in Mittelhessen
Vermutlich mit Einschränkungen, in jedem Fall aber mit dem was die dann vorfindbare Pandemiesituation zulässt.
In Alsfeld, Dillenburg, Gießen und Marburg werden Demonstrationen und Kundgebungen stattfinden, aber leider werden wir auch in diesem Jahr auf die Familienfeste verzichten müssen. Neben den dargestellten Präsenz-Veranstaltungen wird es auch wieder digitale Mitmach-Aktionen, wie beispielsweise eine Online-Demo, geben.

Das Motto zum Tag der Arbeit 2021 lautet: „Solidarität ist Zukunft“
Es drückt die Überzeugung aus, dass der Ausweg aus der aktuellen Krise sowie die Antwort auf die vielfältigen Herausforderungen in der Arbeitswelt und der Gesellschaftin dem zentralen Wert „Solidarität“ liegt. Wesentlich dafür ist die Zusammenarbeit von allen gesellschaftlichen Kräften für die eine gute Gesellschaft nicht aus starken Einzelnen, sondern aus einem solidarischen „Wir“ besteht.

In Marburg soll um 10 Uhr Auftaktkundgebung vor dem DGB Gewerkschaftshaus statfinden, eine anschließend eine Demonstration durch die Innenstadt.

Reden werden nach den Grußworten aus Stadt und Landkreis Vertrauensleute von UKGM und CSL sowie der Erste Bevollmächtigte der IG Metall in Mittelhessen und der DGB Kreisvorsitzende. Musikalische Begleitung kommt von Robert Oberbeck.

Gegen 11:30 Uhr wird eine Demonstration von der Kundgebung aus starten. Diese endet gegen 14 Uhr auf dem Friedrichsplatz.

Veranstalterhinweis
Bitte denkt an medizinische bzw. FFP2-Masken. An zwei Stellen wird es die Möglichkeit geben die Hände zu desinfizieren. Es wird KEINE Informationsstände oder Ess- und Trinkangebote geben. Bitte haltet Abstand voneinander, damit wir gemeinsam „solidarisch in die Zukunft“ gehen können.

2. Mai 2021: Darüber hinaus findet einen Tag später in Marburg eine Kundgebung und Demonstration zum Gedenken an die Zerschlagung der Gewerkschaften am 2. Mai 1933 und zum Gedenken aller Opfer von Faschismus und Rassismus statt – Treffpunkt: 11 Uhr, Friedrichsplatz, Marburg