Willingshausen deja vue ? Wursthimmel und Scheunentor serviert von Janosch Feiertag

17.10.2021 (red) Endlich wieder eine Kunstausstellung in Willingshausen, könnte in den Kopf kommen, wer sich in diesem Oktober die Präsentation von Janosch Feiertag in der Kunsthalle anschaut. Besucher/in erwartet eine Ausstellung, die Position bezieht mit …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Freizeit

„Sommerstadt Marburg“ in den Startlöchern: Kreative können Programm mitgestalten

29.06.2021 (pm)  Die „Sommerstadt Marburg“ geht in die zweite Runde. Ab Freitag, 9. Juli, bis Samstag, 25. September, soll es in Marburg eine Reihe an Kulturveranstaltungen geben. Die Marburger Kreativen sind aufgerufen, sich zu bewerben und am Open-Air-Programm zu beteiligen. 

Mit „Sommerstadt Marburg“ steht eine Veranstaltungsreihe in den Startlöchern, die den MarburgerInnen pandemiegerecht den Sommer mit Kulturveranstaltungen versüßen will. Gemeinsam mit dem Marbuch Verlag und dem Stadtmarketing plant der Fachdienst Kultur eine Reihe von Open-Air-Veranstaltungen, die sich über die ganze Stadt verteilen. Startschuss ist am Freitag, 9. Juli. Erstreckte sich die „Sommerstadt Marburg“ im vergangenen Jahr noch über sechs Wochen, läuft das Programm in diesem Jahr bis zum 25. September.

Um möglichst viele Marburger KünstlerInnen in das Programm einzubeziehen, gibt es die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Programm unter sommerstadt@marburg-stadt.de zu bewerben. Zusammen mit den Marburger Kreativen Martin Esters, Axel Herbst und Bernd Waldeck hat der Fachdienst Kultur ein Video produziert, dass die Marburger Künstler*innen dazu anregen möchte, ihre Programme einzureichen. Zudem soll das Video auf die Auftrittsmöglichkeiten während der „Sommerstadt Marburg“ aufmerksam machen. Das Video kann auf dem Youtube-Kanal der Stadt angesehen werden. Es ist zu finden unter https://youtu.be/vUemkuiyJ9A.

Daneben sind auch Vereine, Kulturorte, Jugend- und Familieneinrichtungen, Bürgerhäuser und Glaubensgemeinschaften dazu aufgerufen, sich zu beteiligen – entweder mit Auftrittsgelegenheiten oder mit selbst entwickelten Formaten.

Die „Sommerstadt Marburg“ ist Teil des im Frühjahr verabschiedeten Hilfspakets „Marburg Miteinander – gemeinsam durch die Krise“. Um die Teilhabe am Programm für möglichst viele zu ermöglichen, werden einige Veranstaltungen kostenlos sein. Das Programm richtet sich zudem an alle Altersgruppen und bedient verschiedene Genres von Musik über Theater bis hin zu Lesungen.