Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Oberstadt, Stadt Marburg

Neues Oberstadtbüro in der Barfüßerstraße

Das neue Oberstadtbüro in der Barfüßerstraße 50: Interessierte können montags von 16 bis 18 Uhr zur offenen Sprechstunde kommen. Foto Freya Altmüller

24.11.2021 (pm)  Wer Fragen und Anregungen rund um die Entwicklung der Oberstadt hat, kann sich ab sofort im neuen Oberstadtbüro informieren. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hat die Räume in der Barfüßerstraße 50 eröffnet – und die neue Quartiersmanagerin Nadine Kümmel willkommen geheißen.

„Der erste Schritt zur Umsetzung des Zukunftskonzeptes Oberstadt ist gemacht“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies bei der Eröffnung der neuen Räume neben dem Stadtverordnetensitzungssaal. Die Vision des Konzeptes, das die Stadtverordneten am 29. Januar 2021 beschlossen haben, sehe eine Marburger Oberstadt, die lebendig, l(i)ebenswert und vielfältig für alle ist, wird dazu mitgeteilt.

„Die Oberstadt ist das Aushängeschild der Universitätsstadt Marburg und ein Magnet für TouristInnen und BesucherInnen aus nah und fern. Sie ist außerdem ein lebendiges Zentrum, denn hier wird gearbeitet und gelebt“, so Spies. Mit dem neuen Oberstadtbüro sei nun eine zentrale Anlaufstelle für BewohnerInnen, Geschäftsleute und EigentümerInnen geschaffen worden. Mit ihnen gemeinsam sollten alle Aspekte eines lebenswerten Quartieres in Einklang miteinander gebracht werden, damit das „Herz der Stadt langfristig aufgewertet und lebendig erhalten wird“. Sie alle erhalten im Oberstadtbüro Informationen, können sich austauschen und über mögliche Anträge informieren.

Auf Grundlage des Zukunftskonzeptes hat die Stadt Marburg eine/n Oberstadtkümmerer/in gesucht. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nadine Kümmel eine kommunikative und in der Städtevermarktung erfahrene Mitarbeiterin gefunden haben“, so der Fachdienstleiter des Referats für Stadt-, Regional- und Wirtschaftsentwicklung, Dr. Stefan Blümling. Der in Marburg geborenen Diplom-Betriebswirtin mit Fachrichtung Tourismus bietet die neu geschaffene Stelle die Möglichkeit, „die wunderschöne, einzigartige Oberstadt an der Basis mitzugestalten und die verschiedenen AkteurInnen miteinander zu vernetzen.“

Sie werde „die Oberstadt als Ganzes sehen und ihre Entwicklung vorantreiben. Die neue Stelle im Quartiersmanagement wurde als Schnittstelle zwischen der Stadtverwaltung, dem Stadtmarketing, verschiedenen Interessensgruppen, den AnwohnerInnen, den EigentümerInnen und den Gewerbetreibenden eingerichtet.

„Es sind schon einige Projekte angelaufen“, berichtete Nadine Kümmel. Zusammen mit dem Ordnungsamt habe die Stadt ein Testzentrum in einen Leerstand in der Innenstadt vermittelt. Zusammen mit der Bürger*innenbeteiligung arbeite Kümmel gerade daran, den Altstadtfonds zu reaktivieren. Mit dem Fachdienst Kultur wurde am Krippenpfad in der Oberstadt gearbeitet und zusammen mit der Bauverwaltung das Thema Graffiti intensiv besprochen – da solle einiges geschehen, um die Oberstadt für das Jubiläumsjahr Marburg800 herauszuputzen. Zusammen mit dem Stadtmarketing gehe die Kümmererin das Thema Leerstandsmanagement in der Oberstadt an.

Offene Sprechstunde für die AnwohnerInnen, ImmobilieneigentümerInnen und Gewerbetreibenden ist immer montags von 16 bis 18 Uhr. Außerdem sind Termine nach Vereinbarung möglich, gerne nach Absprache auch nach den Ladenöffnungszeiten für die Gewerbetreibenden. Informationen zu aktuellen Projekten erhalten Interessierte direkt im Schaufenster und im Oberstadtbüro in der Barfüßerstraße 50 (ehemaliger Umweltladen).