Gerhardt-von-Reutern-Haus Willingshausen: Millioneninvestition mit klandestiner Planung

27.12.2021 (yb) Das Jahr 2021 ist für Willingshausen ein besonderes Jahr geworden, in dem mehr als nur Andeutungen und Zeichen für überfällige Veränderungen sich Bahn gebrochen haben. Stichwort Generationenwechsel. Mit Luca Fritsch löst ein neuer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Philipps-Universität

Antrittsvorlesung Hirschhausen über Sprache und Klimawandel in der Medizin

Eckart von Hirschhausen. Foto Hendrik Isenberg

11.08.2021 (pm) Der Fachbereich Medizin der Universität Marburg heißt Dr. Eckart von Hirschhausen als neuen Honorarprofessor willkommen. Der aus den Medien bekannte Arzt, Wissenschaftsjournalist, Buchautor, Moderator und Bühnenkünstler wird zukünftig an der Ausbildung von Medizin-Studierenden der Philipps-Universität mitwirken, vorrangig im Bereich „Klimawandel & Medizin“ sowie „Sprache in der Medizin“. Seine offizielle Ernennung sowie Antrittsvorlesung mit dem Titel „Warum Worte Medizin sind – Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung“ fand am Dienstag, 11. Januar 2022, statt.

„Ich bin mir sicher, dass die Medizin-Studierenden der Universität Marburg sich sehr auf seine Lehrveranstaltungen freuen werden“, sagte Prof. Dr. Thomas Nauss, der von Hirschhausen im Namen des Präsidiums an der Universität Marburg willkommen hieß. „Doch auch wenn Spaß an den unterschiedlichen Themenfeldern ganz wichtig für den Erfolg des Studiums ist, geht es natürlich um mehr. Dr. Eckart von Hirschhausen wird zwei sehr wichtige, neue Themen in der medizinischen Lehre der Philipps-Universität verankern. Wir freuen uns sehr darüber und heißen ihn heute offiziell als festes Mitglied der Forschung und Lehre der Universität Marburg ganz herzlich willkommen“, sagte Nauss.

„Dr. Eckart von Hirschhausen ist schon länger mit unserem Fachbereich verbunden und weiß Studierende der Medizin und Psychologie für wichtige medizinische, aber auch gesellschaftliche Themen zu begeistern“, sagte Prof. Dr. Denise Hilfiker-Kleiner, Dekanin des Fachbereichs Medizin. „Wir freuen uns sehr, dass er die Lehre des Fachbereichs Medizin um den wichtigen Aspekt des Klimawandels bereichern wird. Denn uns ist es ein wichtiges Anliegen, innovativen Lehrformaten und inspirierenden Lehrenden wie Herrn von Hirschhausen im Medizin-Studium mehr Raum zu geben“, sagte Hilfiker-Kleiner.

Im Rahmen seiner Honorarprofessur wird Dr. Eckart von Hirschhausen verschiedene Lehrveranstaltungen am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität abhalten – vorrangig zu den Themen Sprache und Klimawandel in der Medizin. „Ich möchte gerne das in den Vorlesungen weitergeben, was ich selber nie in Vorlesungen gehört habe: wie wichtig es ist, seine Worte für den Patienten so sorgsam zu wählen wie andere Arzneien. Und wie wichtig es ist, seine Stimme auch außerhalb der Medizin zu erheben, wenn die größte Gesundheitsgefahr die Klimakrise ist. Denn sie kann mit keinem Medikament sondern nur mit wirksamer Politik geheilt werden“, sagte Dr. Eckart von Hirschhausen.

Zu den Themenfeldern „Sprache in der Medizin“ sowie „Klimawandel & Medizin“ hatte von Hirschhausen bereits 2017 und 2020 Vorträge an der Universität Marburg gehalten, die von zahlreichen Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachbereiche Medizin und Psychologie besucht wurden. „Noch heute sprechen mich dankbare Studierende und Alumni, die mittlerweile als Ärztinnen und Ärzte praktisch tätig sind, auf diese Vorträge an. Diese Veranstaltungen haben sich bei Vielen als unvergessliches Erlebnis und bleibende Erinnerung an eine – hoffentlich schöne und erfüllende – Studienzeit in Marburg eingeprägt“, sagte Prof. Dr. Jürgen Schäfer, Leiter des Zentrums für unerkannte Krankheiten am Fachbereich Medizin, der die Vorträge mitinitiierte.

Neben den öffentlichen Vorträgen gestaltete von Hirschhausen bereits die medizinische Lehre mit – zum Beispiel die fachbereichsübergreifende Ringvorlesung „Klimakrise und Gesundheit“ im Wintersemester 2021/22, den Podcast „Diagnose: Selten“ gemeinsam mit Schäfer oder als Diskussionsgast in Lehrveranstaltungen – beispielsweise im „Dr. House“-Seminar von Schäfer, in dem medizinische Fälle aus der amerikanischen Krankenhaus-TV-Serie aufgegriffen und in einen wissenschaftlichen Kontext gestellt werden. Auch an Publikationen in renommierten Fachjournalen, wie dem Bundesgesundheitsblatt, wirkte von Hirschhausen federführend mit.