Ausstellung im Landesmuseum: Reise zum Vesuv – Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel

22.11.2022 (pm/red) Die Ursprünge der Antikenbegeisterung am Hofe der Landgrafen von Hessen-Kassel, die Italienreisen des Gelehrten Simon Louis du Ry und die Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel stehen ab Freitag, den 25. November …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Ausstellungen

„Marburg-Oasen“ – Fotoausstellung der Blauen Linse im KFZ

Eine Oase fotografiert von Chris Schmetz

25.03.2022 (pm/red) Auf Oasen-Suche in Marburg haben sich die Künstlerinnen und Künstler der „Blauen Linse“ begeben. Entstanden ist eine Ausstellung, die im Rahmen von Photo.Spectrum.Marburg im KFZ präsentiert wird. Die Vielfalt der Interpretationen des Themas reichen von Oasen als  Quelle der Inspiration für Auge und Geist, Ruheplatz, Wohlfühlorte und
dem dokumentarischen Betrachten der Oasen anderer Menschen. Marburg, zuweilen hektisch und laut, hat es bis heute geschafft, sich  kleine Oasen der Ruhe und Geborgenheit zu bewahren.

Peter Beltz zeigt in  seiner Collage einige der klassischen Marburg-Motive, die zum Verweilen  einladen. Ein Kinderspielplatz an verwunschenem Ort dient Armin Bender als  Projektionsfläche für die spielerische Neugierde, das Erkunden und das  Entdecken, einen Motor für das Leben.
Für Andrea Freisberg ist der alte Friedhof in Ockershausen eine Oase der  kontemplativen Inspiration.
Heike Heusers „Oasen der Anderen“ dokumentieren subjektive Einblicke in  private und (halb)öffentliche Arrangements des Wohnens und Lebens, die  Eindrücke in das Bemühen der Bewohnerinnen und Bewohner geben, ihre  Lebensräume individuell zu gestalten, Wärme und Behaglichkeit herzustellen.

Reinhard Keller zeigt in seiner Collage ‚Haus der Balkone‘ Ausschnitte  aus der Wohnarchitektur des Stadtteils Richtsberg, Sinnbilder der  Sehnsucht nach persönlichen, kleinen Oasen. Friedemann Korflür hat sein Plätzchen für Ruhe und Entspannung direkt an  der Lahn gefunden.
Schnee in Marburg ist sehr selten. Mit der Schneemännerparade von Gudrun Niessner-Wild wird der Schloss-Vorhof zu einer Oase hoch über der Stadt. Farboase statt Betonwüste – alles andere als trist und grau präsentieren  sich die Wohnblöcke in der Friedrich-Ebert-Straße, die mit ihren bunten Balkonen entfernt an den Corbusier-Komplex in Marseille erinnern und von
Susanne Saker in Szene gesetzt wurden.

Wasser ist Kunst: Chris Schmetz entführt in zufällige, vergängliche Wasserwelten und verdeutlicht die Bedeutung des flüssigen Elements. Eingezwängt zwischen Lärmen der Bahnstrecke und Stadtautobahn liegt der  Friedhof von St. Jost: ein Ruheort für den rastlos reisenden Maler Fritz  Klingelhöfer, ein Ort der Kontemplation für Besucher und Besucherinnen  findet Edgar Zieser.

Nach langer „Präsenz-Abstinenz“ wird die Ausstellung am Mittwoch, den 9. März um 17:30 Uhr live von den Künstlerinnen und Künstlern der Blauen Linse im KFZ Marburg, Biegenstraße
unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Regeln eröffnet. Es wird um eine Anmeldung unter folgendem Reservierungslink gebeten:
https://www.hessen-szene.de/veranstaltungen?tx_laks_calendar%5Baction%5D=showCenter&tx_laks_calendar%5BeventDate%5D=103538&type=160

Ausstellung 9. März – 31. Mai 2022
KFZ Marburg, Biegenstraße 13
Zu den üblichen Öffnungszeiten des KFZ während der Dauer einer Veranstaltung
Online-Ausstellung: https://blaue-linse.de/ausstellungen/marburg-oasen

Contact Us