Wasserspielsaison im Bergpark Wilhelmshöhe startet nach zwei Jahren Unterbrechung

28.04.2022 (pm/red) Am Sonntag, 1. Mai 2022, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe nach einer zweijährigen Corona-Unterbrechung in eine neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Rotkäppchen´s Land

Home » Freizeit, Kassel, Museumslandschaft Hessen Kassel

Wasserspielsaison im Bergpark Wilhelmshöhe startet nach zwei Jahren Unterbrechung

Große Fontäne und oben im Hintergrund der Herkules. Foto Andreas Fischer

28.04.2022 (pm/red) Am Sonntag, 1. Mai 2022, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe nach einer zweijährigen Corona-Unterbrechung in eine neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst die Gelegenheit, den Lauf des Wassers vom Herkules bis zur Großen Fontäne vor Schloss Wilhelmshöhe zu begleiten. Aufgrund der langen Pause rechnet die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) mit einem hohen Besuchsaufkommen. Anreisende Gäste werden gebeten, mit dem ÖPNV anzureisen.

Die unterschiedlichen Stationen der Wasserspiele sind zu folgenden Uhrzeiten erlebbar:
14.30 Uhr Beginn an den Kaskaden
15.05 Uhr Steinhöfer Wasserfall
15.20 Uhr Teufelsbrücke
15.30 Uhr Aquädukt
15.45 Uhr Große Fontäne (bis ca. 16 Uhr)
Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert.

Empfohlene Anreise zu den Wasserspielen mit dem ÖPNV
Aufgrund der begrenzten Parkplatzsituation und für eine entspannte An- und Abreise, empfiehlt es sich, das eigene Fahrzeug stehen zu lassen und mit dem ÖPNV anzureisen.

Die Tramlinie 4 fährt sonntags zwischen etwa 12 und 15 Uhr im Viertelstundentakt ab der Kasseler Innenstadt und dem Bahnhof Wilhelmshöhe zur Endhaltestelle »Druseltal«. Mittwochs fahren die Bahnen, wie an allen übrigen Werktagen, im 15-Minuten-Takt bis etwa 20 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten sind die Trams im Halbstundentakt unterwegs.

Vom Druseltal gelangen die Besucher mit den Bussen der Linie 22 sowie mit der Buslinie 23 zum Herkules, wo die Wasserspiele beginnen. Die Linie 23 fährt zwischen 11 und 18 Uhr alle zehn bis 30 Minuten. Die Linie 22 verkehrt halbstündlich zwischen der Endhaltestelle »Druseltal« und dem Herkules.

Alternativ können die Gäste mit der Tram 1 von der Kasseler Innenstadt über den Bahnhof Wilhelmshöhe zur Haltestelle »Wilhelmshöhe (Park)« fahren. An Wasserspieltagen fährt diese Linie zwischen 16 Uhr und 17.15 Uhr jede Viertelstunde. Die meisten Fahrten erfolgen als Doppeltraktion. Nur wenige Meter von der Endhaltestelle der Linie 1 entfernt fahren die Busse der Linie 23 zum Herkules.

Zu den Wasserspielen mit der Linie 23 Parkgebühren an Wasserspieltagen
Mit dem Pkw anreisende Besucher zahlen auf den Parkplätzen an der Wilhelmshöhe sowie am Herkules eine Gebühr von 7 Euro für ein Tagesticket. Für Motorräder zahlen Besucher 5 Euro, für Kleinbusse/Wohnmobile 10 Euro und für Reisebusse 20 Euro. Das Parkticket gilt am jeweiligen Ausgabetag für bis zu 7 Personen als Fahrschein für die Buslinie 23 und ist sowohl auf dem Parkplatz Wilhelmshöhe als auch auf dem Parkplatz am Herkules gültig. Es berechtigt nicht zur Übernachtung mit dem Wohnmobil. Die Parkgebühren werden an allen Wasserspieltagen zwischen Mai und Oktober von 9.30 bis 15 Uhr erhoben.

Bergparkshuttle
Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können am Parkplatz »Wilhelmshöhe« in den Bergparkshuttle umsteigen und bis zum Schloss oder zu den unteren Wasserspielstationen sowie der Löwenburg fahren. Der Bergparkshuttle fährt durch das Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe und verbindet das Besucherzentrum Wilhelmshöhe mit dem Schloss, den unteren Wasserspielstationen und der Löwenburg. Er verkehrt nur an Wasserspieltagen in der Zeit von 10 – 17 Uhr. Die Busse fahren etwa alle 15 – 20 Minuten. Eine einfache Fahrt ohne Unterbrechung kostet pro Person 2 Euro. Kinder bis 6 Jahre sind frei. Folgende Personengruppen können den Shuttle ebenfalls kostenlos nutzen: gehbehinderte, außergewöhnlich gehbehinderte, hilflose, gehörlose und blinde Menschen. Einer von insgesamt zwei Bussen ist behindertengerecht.

Abreise von den Wasserspielen
Nach dem Ende der Wasserspiele fahren die Buslinie 23 von der Haltestelle »Wilhelmshöhe (Park)« via »Druseltal« und die Linie 22 ab der Tram-Endhaltestelle »Druseltal« bis zum Besucherparkplatz am Herkules. Außerdem verkehrt die Tram 1 ab »Wilhelmshöhe (Park)« zum Bahnhof Wilhelmshöhe und zur Kasseler Innenstadt. Auch die Tram 4 fährt vom »Druseltal« zum ICE-Bahnhof sowie zur Stadtmitte.

Führungen zu den Wasserspielen vom 1. Mai bis 3. Oktober jederzeit buchbar
Herkules und Wasserspiele Bevor das grandiose Wassertheater startet, kann auf der Plattform des Oktogons der wunderbare Ausblick auf Kassel und die weitere Umgebung genossen werden. Beginnend am Herkules, vorbei an großartig inszenierten Wasserbildern, wird dem Lauf des Wassers bis zur Großen Fontäne gefolgt, die um 15.45 Uhr über 50 Meter in die Höhe steigt.

Contact Us