Bryan Adams präsentiert „Wounded – The Legacy of War“ in Marburg

04.10.2022 (pm/red) Im Marburger Rathaus werden Fotografien des kanadischen Rocksängers Bryan Adams ausgestellt. „Wounded – The Legacy of War“ präsentiert Fotos, die direkt berühren, kunstvoll und klar Geschichten der Porträtierten erzählen und von der Leidenschaft …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Parteien

Keine Empfehlung zur Stichwahl des Landrats von GRÜNEN Marburg-Biedenkopf

18.05.2022 (pm/red) Einen Politikwechsel im Kreishaus durch eine grüne Landrätin werde es nun leider nicht geben, wird mit Bedauern in der Pressemitteilung der GRÜNEN Marburg-Biedenkopf zum zurückliegenden ersten Wahlgang der Landrats artikuliert. Ihre Kandidatin Carola Carius erhielt am vergangenen Sonntag, 15. Mai, 19,55 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit verpassten die GRÜNEN zwar das selbstgesteckte Zwischenziel Stichwahl, konnten den Stimmenanteil gegenüber der vorhergehenden Wahl 2019 aber fast verdoppeln, wird betont.

Gleichwohl sei ein positives Fazit zur Landratswahl zu ziehen. Das Ergebnis für die GRÜNE Kandidation Carola Carius sei zugleich das Resultat guter politischer Arbeit der GRÜNEN in Marburg-Biedenkopf in den vergangenen Jahren. Einen Politikwechsel im Kreishaus durch eine grüne Landrätin werde es nun leider nicht geben. Dennoch bleibe man auf Kreisebene gesprächsbereit, betonten Fraktionssprecher Stephanie Theiss und Michael Meinel: „Die GRÜNEN stehen für sozial-ökologische Politik. Wir sind weiterhin offen für Gespräche und bereit für den notwendigen Aufbruch im Landkreis.“

Kreisvorstand und Kreisfraktionsvorstand gratulieren den Mitbewerbern Marian Zachow und Jens Womelsdorf zum Einzug in die Stichwahl am 29. Mai. Eine Wahlempfehlung zur anstehenden Stichwahl am 29. Mai geben die GRÜNEN nicht ab. Man sei überzeugt, dass die Wählerinnen und Wähler es selbst am besten wüssten, wer der beiden verbliebenen Kandidaten ihre politischen Vorstellungen eher repräsentieren könne, heißt es dazu in der Stellungnahme.

 

 

Contact Us