Ausstellung im Landesmuseum: Reise zum Vesuv – Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel

22.11.2022 (pm/red) Die Ursprünge der Antikenbegeisterung am Hofe der Landgrafen von Hessen-Kassel, die Italienreisen des Gelehrten Simon Louis du Ry und die Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel stehen ab Freitag, den 25. November …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Kultur

Der Blauer Wurf maßgeschneidert von Mouna Jemal Siala

Blauer Wurf aus transparentem Stoff

Zum Innezuhalten und Hinsehen „Der Blaue Wurf“, Ausschnitt.  Fotos Beatrix Achinger

30.08.2022 (pm/red) In blauen Stoff eingehüllt mit raumgreifenden Arbeiten lässt sich derzeit der Rudolphsplatz erleben. Eigens für den Platz inmitten Marburgs hat Mouna Jemal Siala großformatige textile Installationen entwickelt. Passanten sind zu Entdeckungen eingeladen. Zur Ausstellung gehört auch die Spiegel-Installation auf einem mittig am Ort platzierten blauen Container.

Mouna Jemal Siala vor ihrer Spiegel-Installation

Die Künstlerin arbeitet mit blauem transparentem Tuch, mit dem sie die vorgefundene Architektur verdeckt, verformt und modelliert. Damit werden Besucher/innen unversehens Teil der Installation. Ein Spiel mit Sichtbarem und Versteckten, Verhüllung und mittels farbigem Stoff anders wahrnehmbaret öffentlicher Raum. Eine Passage wird Aufenthaltsort und Erlebnisraum.

Die 1973 in Frankreich geborene tunesische Künstlerin Mouna Jemal Siala schafft Zeichnung und Malerei, Fotografie und Videografie, Installation und Intervention. Wiederkehrende Themen in ihren Arbeiten sind Identität, Erinnerung und kulturelles Erbe. Sie bearbeitet in ihren großen Installationen Themen wie Materialien, Körper im Raum sowie biografische Erfahrungen. Mouna Jemal Siala stellte aus bei den Biennalen Rabat (2019), Dakar (2018/2016/2010), Marrakesch (2018/2016), Addis Abeba (2016), Kairo (2015) Bamako (2009).

Das Kunstprojekt am Rudolphsplatz ist ihre erste Einzelausstellung in Deutschland. Die textile Kunstinstallation ist bis zum 11. September auf dem Rudolphsplatz zu besichtigen.

 

 

 

 

Contact Us