Ausstellung im Landesmuseum: Reise zum Vesuv – Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel

22.11.2022 (pm/red) Die Ursprünge der Antikenbegeisterung am Hofe der Landgrafen von Hessen-Kassel, die Italienreisen des Gelehrten Simon Louis du Ry und die Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel stehen ab Freitag, den 25. November …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Stadt Marburg

461 Millionen Euro Einnahmen im Marburger Haushaltsentwurf 2023

05.10.2022 (red) Kämmerer und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hat den Haushaltentwurf für 2023 in das Stadtparlament eingebracht. Bei den 461 Millionen Euro auf der Einnahmenseite hat die Gewerbesteuer einen Anteil von 321 Millionen Euro. Nach 2021 und 2022 kann die Stadt Marburg damit auch in 2023  mit außerordentlich hohen Erträgen kalkulieren und ihren Haushalt ausstatten.

„2023 gehen wir im Ergebnishaushalt – in aller gebotenen Vorsicht – von Erträgen in Höhe von 461 Mio. Euro aus, knapp 210 Mio. über dem Durchschnitt der Jahre 2015-2020. Erst ab dem Jahr 2024 werden die Erträge wieder auf ein – vermutlich etwas erhöhtes – Normalmaß zurückgehen“ erläuterte Kämmerer Spies das Zahlenwerk. Er verwies damit auf die hohen Gewerbesteuereinnahmen von Biontec. Ab 2024 sei damit zu rechnen, dass die Gewerbesteuereinnahmen deutlich zurückkgehen würden. In 2020 vereinnahmte Marburg rund 100 Millionen Euro aus Gewerbesteuer.

Auf der Ausgabenseite sind 411 Millionen Euro veranschlagt. Der Haushaltsentwurf enthält damit einen Überschuß von 50 Millionen Euro als Rücklage für zukünftig zu erwartende defizitäre Haushalte.

Ein großen Anteil haben die Ausgaben für Kinderbetreuung. Für Kitas und Grundschulbetreuung sind 45 Millionen Euro eingeplant. Im Bereich Soziales sind im Haushaltsentwurf rund 85 Millionen Euro angesetzt. Kinder, Jugendliche, Familien, sozial Benachteiligte, Senioren, für Beratung, für Armutsbekämpfung, für Wohnungslosenhilfe, für Gesundheitsförderung und Integration sowie Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen Richtsberg, Waldtal und Stadtwald. Im Vergleich zu 2022 werden rund 9 Mio. Euro mehr für Ausgaben für soziale Aufgaben eingebracht.

58 Millionen Euro stehen für Investitionen bereit und weitere 34 Millionen Euro sind als Verpflichtungsermächtigungen vorgesehen. Für Schulen sind rund 32 Millionen Euro veranschlagt. Rund 31 Millionen macht der Bereich Mobilität mit ÖPNV aus.

Zur Schaffung Wohnraum 12 Millionen Euro, 13 Millionen Euro für Aufgaben der Feuerwehr, für Kultur stehen 9 Millionen, zum Klimaschutz finden sich 23 Millionen Euro im Haushalt 2023, für Wirtschaftsförderung 4 Millionen Euro. Der Stellenplan im Haushalt sieht rund 100 neue Stellen vor.

Der eingebrachte Haushaltsentwurf 2023 findet sich auf der Webseite der Stadt Marburg zum Download.

 

Contact Us