MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Rundschau

Ob das Jahr 2023 ein weiteres Kriegsjahr bleiben und werden wird?

31.12.2022 (red) Ein Gedanke mit Blick nach 2023 – zugleich die wesentliche Frage – soll ausgedrückt sein mit der Überschrift Ob das Jahr 2023 ein weiteres Kriegsjahr bleiben und werden wird ? Wenn ungeachtet vieler Lebens-, Umwelt- und Überlebensfragen viele Zeitgenossen den Jahreswechsel aus dem Kriegsjahr 2022 mit Böllerei, Leuchtraketen und Knallerei flankieren, könnte dies ebenso fassungslos machen, wie die offizielle Gestattung all dessen. Soviel „Freiheit“ muss sein – zu Sylvester in Deutschland.

Inaas Halibi, Zilan Yalak, Cimin Karimi „Sie sind verschieden aber zusammen“, Aquarell. Gemalt und gestaltet als Schülerinnen der Astrid-Lindgren-Schule in Marburg im Jahr 2009.

Beim Nachdenken kurz vor Ultimo und mit Blick auf den nicht kleinen Stapel liegengebliebener Meldungen, Nachrichten und Themen für das im Januar 2010 gestartete Online-Magazin das Marburgerist im Rückblick einer der ersten Artikel begegnet. Diesem Artikel ist die wunderbare Illustration oben entnommen. Im Malwettbewerb im Rahmen einer Aktionswoche der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative e.V. ist das Bild von Inaas Halibi, Zilan Yalak und Cimin Karimi geschaffen worden und später als Plakatmotiv prämiert worden.

Times They Are aChangin hat dereinst Bob Dylan gesungen. Aus 2022 rückblickend auf das in 2009 geschaffene Kunstwerk von Inaas Halibi, Zilan Yalak und Cimin Karimi als Schulkinder in Marburg eine Anmerkung. Politische Vorbereitung, Unterstützung und Lieferung von Haubitzen und anderen Waffen in den Ukraine-Krieg – kurzum Kriegsbeteiligung von Deutschland – ist für die allermeisten Menschen damals nicht vollstellbar gewesen. Geostrategische Weichenstellungen und Vorgeschehen mit NATO-Osterweiterungen in mehreren Schüben waren auch damals schon im Gange.

Ob es mit dem Ukraine-Krieg weitergeht und ob mahnende Stimmen und Personen Gehör finden oder weiter eine zerstörerische Zeit oder gar brisante Eskalation bevorsteht, lässt sich jetzt nicht beantworten. Manches, vieles scheint auf so etwas wie ein Endphase dieses Krieges hinzudeuten.

Auf das Ende dieses Krieges warten und hoffen viele Menschen, möglichst umgehend im Jahr 2023.  

In diesem Medium wird es weitergehen mit Nachrichten, Berichten, Meldungen, Gastbeiträgen aus Marburg und anderen Orten,  zu verschiedenen Geschehnissen, Bereichen, Themen und Hintergründen, trotz und gerade wegen der sogenannten „Sozialen Medien“, deren besonders destruktiven Wirkungen und Folgen im Zuge hegemonialer Digitalisierung und wachsender globaler Zerstörungen.  

In diesen Tagen wird gedruckt, TV-gesendet oder „im Netz“ von MSM mitgeteilt (Main-Stream-Medien), dass die Farbe Magenta eine angesagte Farbe sei oder vielleicht besser dazu gemacht werde. Dem folgend hier ein weiterer Farbwechsel im Bildmotiv zu Magenta.

 

Bleiben oder werden Sie gesund, bleiben Sie dran –  Gute Wünsche für 2023

 

Contact Us