MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Denkmäler Marburg

Projekt Lokschuppen erhält IG MARSS-Preis 2023

Industriearchitektur in Marburg: Der grundständig sanierte und für neue Nutzungen ausgestattete Backsteinbau Lokschuppen. Foto Claus Schreiner

16.01.2023 (pm/red) Der IG MARSS-Preis für Stadtbild, Stadtentwicklung und Denkmalschutz 2023 geht an die Initiatoren und Realisatoren des Lokschuppenprojekts. Dies teilt die Initiativgruppe Marburger Stadtbild und Stadtentwicklung e.V. (IG MARSS) in einer Pressemitteilung mit. Als Begründung nennt die seit mehr als 20 Jahren in Marburg aktive IG MARSS die ideenreiche und gelungene Wiederbelebung des jahrzehntelang dem Verfall preisgegebenen Industriedenkmals Lokschuppen mit Drehscheibe am Ortenberg nahebei zum Marburger Hauptbahnhof.

Unter der Regie des Unternehmers Gunter Schneider und des Architekten Bernward Paulick sei mit großem Engagement ein Gebäude saniert worden, das den Ansprüchen des Denkmalschutzes genüge.  Dabei wurde ein Konzept verwirklicht, das zugleich in Marburg die Stadtentwicklung fördert. Die Ansiedlung von Gastronomie, Eventkultur und Einrichtungen für Co-Working und Gründer-Aktivitäten verspreche eine langfristig lebendige Erhaltung des Ensembles, wird eingeschätzt.

Abwägung zwischen Nutzungsüberlegungen und historischer Erhaltung

Die Realisierung erfolgte unter weitgehender Schonung der historischen Bausubstanz in Abwägungen zwischen geplanten Nutzungen und historischer Erhaltung. Gelöst wurde dieser Zwiespalt etwa mit Auswahl gebotener Baustoffe und Integration vorhandener Strukturen in das Nutzungskonzept.

Im gelungenen Ergebnis sieht IG MARSS ihre Zielsetzung erfüllt, die weitere Stadtbildentwicklung in Marburg zu begleiten, zu fördern und zum Erhalt historischer Bausubstanz beizutragen. Der Preis wird verliehen am 8. März im Historischen Rathaussaal in öffentlicher Veranstaltung für die Realisierung an Ideengeber Gunter Schneider und Architekt Bernward Paulick.

Hintergrund
In zweijährigen Turnus wird der undotierte IG MARSS-Preis zum achten Mal seit 2007 vergeben. Preisträger waren 2017 das Freie Institut für Bauforschung und Dokumentation. In 2019 wurde die Bürgerinitiative Grüner Wehr ausgezeichnet.

Contact Us