MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Ausstellungen, Kunst

Schohl´s wundersame Schatten-Welten bis 19. Februar verlängert

Figuren mit Schattenbildern stiften Anmutungen beim Betrachten. Foto Marita Gabrian

24.01.2023 (pm/red) Das große Publikumsinteresse an der  Ausstellung „… und Schatten. Eine Langzeitbeobachtung“ von Hans Schohl in Marburg veranlaßt eine Verlängerung bis zum 19. Februar.  Sowohl im Kunstmuseum als auch im Landgrafenschloss Marburg kann die Ausstellung damit einen Monat länger besucht werden.

Die Schau im Kunstmuseum erstreckt sich über drei Etagen und überzeugt mit eindringlichen Schattenbildern und filigranen Objekten in Bewegung. Diese rätselhaften Kunstwerke lockten bereits zahlreiche Besucher/innen ins Haus. Die Betrachtung der Licht- und Schattenwerke inspiriert viele zu eigenen Wahrnehmungen und Gedanken.

Kinder brauchen Märchen und finden Märchenfiguren, die sie beeindrucken und anziehen. Foto Marita Gabrian

Der Künstler Hans Schohl versteht es in seinen oft kinetischen Kunstwerken – zudem unter Einsatz von platzierten Lichtquellen zum Schattenwurf – mit kargen Mitteln rätselhafte Fabelwelten entstehen zu lassen Die komplette Ausstellung wird bis zum 19. Februar präsentiert.
Der Ausstellungsraum der Graphischen Sammlung mit dem siebenteiligen Totentanz sowie Werken von Günther Blau und Antoni Tàpies wird bereits am 29. Januar abgebaut. Dort wird am 9. Februar die Ausstellung „Architecture Transformed – Das digitale Bild in der Architektur 1980-2020“ eröffnet.

Neben Gebilden aus Draht hat Hans Schohl durchleuchtete Körper geschaffen. Foto Imogen Grönninger

Zur Ausstellung: Ab 21. Oktober ist die Werkschau des Bildhauers Hans Schohl „… und Schatten. Eine Langzeitbeobachtung“ an verschiedenen Standorten in Marburg zu sehen. Im Zentrum steht die Präsentation im Kunstmuseumin der Biegenstraße. Skulpturen in sanften Bewegungen mit sich stetig verändernden Schattenbildern an den Wänden dazu großformatige Rauminstallationen weiten den Blick in unbekannte Sphären. 

Der für Donnerstag, 26. Januar, angekündigte Bilder-Dialog über Joseph Beuys entfällt und soll nachgeholt werden. An an diesem Tag wird eingeladen um 18.00 Uhr und 19.10 Uhr an einer Führung durch die Ausstellung von Hans Schohl teilzunehmen.

Hans Schohl „… und Schatten. Eine Langzeitbeobachtung“
Kunstmuseum Marburg – Biegenstraße bis 19. Februar
Täglich außer dienstags von 11 – 17 Uhr. Letzter Donnerstag im Monat 11 – 21 Uhr

  • Im Landgrafenschloss Di bis So 10 – 16 Uhr 

Contact Us