Nichts heizt sauberer als Holzpellets – Bauen und Heizen mit Holz sind keine Gegensätze

09.10.2023 | Gastbeitrag von Roland Irslinger  Der enorme Anstieg der Preise für Heizöl und Gas lässt viele Menschen wieder auf altbewährte Holzheizungen setzen. Insbesondere Holz-Pellets sind weiterhin eine kostengünstige Art zu heizen. Heizen mit Pellets …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Hessen, Philipps-Universität, Stadt Marburg

Für die Marburg zwei Gremien: „Landgrafenschloss der Zukunft“

Bei einer konstituierenden Sitzung positionierte sich der Beirat, der die Schlossentwicklung begleiten soll, im Innenhof. Foto Markus Farnung

27.06.2023 (pm/red) Philipps-Universität, Stadt Marburg, Land Hessen und Landkreis konstituieren Gremien für die Marburg als „Landgrafenschloss der Zukunft“. Damit erweist sich das Lobbying der rührigen Initiative „Die Marburg kann mehr“ als erfolgreiche Initiale – die Politik übernimmt und gründet einen und einen Arbeitskreis.

Ein Beirat und ein Kuratorium sollen das Projekt „Landgrafenschloss der Zukunft“ begleiten. Mit einem'“ partizipativen Ansatz“ sollen „neue Wege in der Entwicklung des Wahrzeichens Marburgs“ beschriten werden.

Am 26. Juni 2023 trafen sich Auserwählte für die beiden Gremien zum Auftakt des gemeinsamen Entwicklungsprozesses im Schloss. Der Beirat bringe kreative Ideen ein, fördere die interdisziplinäre Zusammenarbeit und sei in gesellschaftlichen Fragen Bindeglied zwischen den Verantwortlichen vor Ort und der Gesellschaft, wird mitgeteilt. Landrat Jens Womelsdorf ist die Leitung dieses Gremiums. übertragen.

Weil doppelt nun einmal besser hält, gibt es dazu noch ein Kuratorium. Dieses soll beraten zu entscheidenden fachlichen und fachübergreifenden Fragen, zur mittelfristigen Planung und zum Profil und den Zielsetzungen des „Landgrafenschlosses der Zukunft“, so die Mitteilung.

„Das Schloss selbst das wichtigste Ausstellungsstück. Es soll in Zukunft als Stadtbild- und Stadtgeschichte prägendes Gebäude ein inklusiver Erlebnis- und Erinnerungsort werden.“ 

Zukunftsweisender und innovative Museums- und Veranstaltungsort, innovatives Museumskonzept, Podiumsdiskussion mit Experten, 30 Mitglieder des Beirats, interdisziplinäre Zusammenarbeit, wichtiges Netzwerk in Mittelhessen, Transfer von baulichen Forschungsergebnissen, Kuratorium – 15-köpfiges Gremium.

Eine andere Ansicht des Marburger Schlosses. Es finden sich verschiedene Perspektiven und Anblicke. Sternbald Fotos Hartwig Bambey

Das Landgrafenschloss ist Wahrzeichen Marburgs und soll zu einem zeitgemäßen und zukunftsfähigen Museums-, Begegnungs- und Veranstaltungsort weiterentwickelt werden. Das Land Hessen fördert die Erarbeitung eines innovativen Konzepts für ein „Landgrafenschloss der Zukunft“ mit einer Summe von 460.000 Euro und hat bereits  11,7 Millionen Euro für die Dachsanierung des Schlosses bereitgestellt.

 

Contact Us