Lokomotivschuppen Marburg – Ein gescheiterter Bieterwettbewerb

Marburg 14.6.2017 (red) Die Diskussionen um die Zukunft des Lokschuppens auf dem Waggonhallengelände Marburg gehen weiter. Nach Vorgaben des Magistrats der Stadt Marburg und Auswahl durch ein Gremium sind zwei von vier eingereichten Bewerbungen zur …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Architektur, Kultur, Stadt Marburg

Erwin-Piscator-Haus mit zweitägiger Eröffnungsfeier in Betrieb genommen

Dachspiegelung im Erwin-Piscator-Haus. Sternbald-foto Hartwig Bambey © 2016

Dachspiegelungen im Erwin-Piscator-Haus. Sternbald-Foto Hartwig Bambey © 2016

Marburg 6.6.2016 (yb) Nach dreijähriger Bauzeit wurde die 1969 erbaute und nunmehr erweiterte und modernisierte Marburger Stadthalle, das Erwin-Piscator-Haus in der Biegenstraße, der Öffentlichkeit vorgestellt und in Betrieb gesetzt. Veranstaltungsgebäude, Theaterspielstätte, Touristinfo, Domizil für das KFZ im Nebentrakt und unmittelbar anschließende Schulräume der Martin-Luther-Schule formulieren das Nutzungskonzept für Marburgs gute und große Stube zentral in der Kulturmeile zwischen Alter Universität, Kunstverein, Cineplex und Volkshochschule platziert. Vor dem mit großen Glasbereichen in der Hauptfassade gestalteten Gebäude wurde ein Stadtplatz gestaltet, der hinüber zu dem im Inneren noch unfertigen Ernst-von Hülsen-Haus reicht.

Das Eröffnungswochenende nutzen zahlreiche Interessierte zur Visite, ob im Rahmen der offenen Türen oder bereits als Besucher mehrerer Veranstaltungen mit Eintrittsgeld. Für die Gestaltung des Umfelds sind die Bauarbeiten noch im Gange und sollen bis Ende der Sommerferien abgeschlossen sein, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies beim Eröffnungsempfang vor zahlreichen Baubeteiligten und Gästen. In Marburgs Innenstadt beginnt damit ein neuer Abschnitt für das öffentliche und kulturelle Leben, der viele Potentiale in sich trägt, die von den nutzenden Institutionen und von der Stadtgesellschaft mit Leben ausgefüllt werden wollen.

—>zur Startseite