Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Kinder- und Jugendfilmfestival „Final Cut“ ab 8. Juli

Beim Festival „Final Cut“ kürt eine geschulte Kinder- und Jugendjury ihren besten Kinderfilm sowie den besten Jugendfilm. Mit in der Auswahl ist der Film „Rikscha Girl“, der gleichzeitig seine Marburger Premiere feiert. Foto Landfilm

03.07.2024 (pm/red) Die Stadt Marburg und das Cineplex laden ab 8. Juli zum Marburger Kinder- und Jugendfilmfestival „Final Cut“ ein. Eine im Vorfeld geschulte Kinder- und Jugendjury kürt wieder den besten Kinder- und den besten Jugendfilm. Karten für die Vorstellungen sind ab online und an der Kinokasse erhältlich.

Von Montag bis Freitag, 8. – 12. Juli, haben Kinder und Jugendliche cineastische Gelegenheiten, herausragende Kinder- und Jugendfilmproduktionen zu sehen, die zum Teil schon vor Bundesstart oder zum ersten Mal in Marburg laufen. Fünf Filme treten jeweils um die Gunst der Kinder- und Jugendjury an, die zuvor in einem medienpädagogischen Workshop zu der Frage „Was ist ein guter Kinder- und Jugendfilm?“ geschult wurden. Sie küren am Ende den ihrer Meinung nach besten Kinderfilm beziehungsweise den besten Jugendfilm.

Eröffnet wird das Festival in diesem Jahr am Montag, 8. Juli, um 14.45 Uhr mit der Premiere des Kinderfilms GRÜSSE VOM MARS. Um 17 Uhr geht mit der Premiere von ELLBOGEN der erste Jugendfilm ins Rennen. Von Dienstag bis Donnerstag jeweils um 14.45 Uhr treten dann die Kinderfilme AKIKO, DER FLIEGENDE AFFE (Premiere vor Kinostart), SIEGER SEIN, DOUNIA UND DIE PRINZESSIN VON ALEPPO und MEIN TOTEMTIER & ICH in den Wettbewerb.

Bei den Jugendfilmen geht es dann am Dienstag um 17 Uhr mit RICKSCHA GIRL (Marburger Premiere) weiter. Am Mittwoch um 17 Uhr kommt mit THE QUIET GIRL ein irischer Film erneut zur Aufführung. Am Donnerstag gibt es die Premiere vor Bundesstart von YOUNG HEARTS zu sehen. Den Abschluss bildet am Freitag um 11.45 Uhr und 17 Uhr der Film MORGEN IRGENDWO AM MEER.

Ein besonderes Erlebnis ist der Gastbesuch des Regisseurs Patrick Büchting zu seinem Film MORGEN IRGENDWO AM MEER. Das preisgekrönte Roadmovie verfilmt den beliebten Jugendroman von Adriana Popescu und war für Büchting ein besonderes Herzensprojekt. Der Regisseur steht im Anschluss der beiden Vorstellungen für ein Filmgespräch zur Verfügung.

Die Karten sind ab sofort im Vorverkauf sowohl an der Kinokasse als auch online zum Final-Cut-Sonderpreis von fünf Euro erhältlich. Schulklassen, die einen Wettbewerbsfilm individuell am Vormittag sehen möchten, wenden sich per Anfrage an schulkino-marburg@cineplex.de.

Detaillierte Informationen zu den Filmen mit Trailern und Fotos sowie zum Programm allgemein finden sich online.

Contact Us