Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Hinterlandmuseum macht die Eisenbahngeschichte zum Thema

Aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart: die neue Ausstellung im Hinterlandmuseum führt Besucher durch die Eisenbahngeschichte des Hinterlands. Foto M. Ritter, Wetter

Aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart: die neue Ausstellung im Hinterlandmuseum führt Besucher durch die Eisenbahngeschichte des Hinterlands. Foto M. Ritter, Wetter

Marburg 6.7.2016 (pm/red)  „Die Eisenbahn im Hinterland“ ist der Titel der neuen Sonderausstellung, die das Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf gemeinsam mit Stefan Runzheimer aus Gladenbach zeigt. Am Freitag, 15. Juli – 19 Uhr, wird die Ausstellung mit einem einleitenden Vortrag von Stefan Runzheimer eröffnet und ist bis zum 3. Oktober 2016 zu sehen.

Die Eisenbahn hat die Entwicklung des Hinterlandes entscheidend beeinflusst. Die Ausstellung erläutert die geschichtlichen Hintergründe. Die BesucherInnen können eine abwechslungsreiche Reise durch vergangene Jahrzehnte bis in die Gegenwart erleben. Erinnerungen an längst abgebaute Bahnstrecken werden wachgerufen. Fotografien lassen den Alltag früherer Jahrzehnte Revue passieren.

Neben dem Vertrauten wird der Blick auch auf Besonderheiten gelenkt, so werden etwa Texte und Bilder ergänzt durch viele kleinere Exponate, die ihren Teil dazu beitrugen, damit das System Eisenbahn funktionierte.