Wasserspielsaison im Bergpark Wilhelmshöhe startet nach zwei Jahren Unterbrechung

28.04.2022 (pm/red) Am Sonntag, 1. Mai 2022, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe nach einer zweijährigen Corona-Unterbrechung in eine neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Rotkäppchen´s Land

Home » Denkmäler Marburg, Kultur

Lokschuppen Marburg wird nach mehrjährigem Umbau eröffnet

Mit alter Fassade wurde das Industriedenkmal Lokschuppen Marburg für neue Nutzungen umgebaut. Foto nn

13.05.2022 (pm/red) Der 2017 von Gunter Schneider, Fronhausen, erworbene Lokschuppen Marburg wird nach fünf Jahren andauernder Planungs- und Bauarbeiten  am 14. und 15. Mai im Rahmen eines Eröffnungswochenendes neu eröffnet.  Das ehemalige Industriedenkmal wurde zu „einer besonderen Kultur- und Begegnungsstätte transformiert“ wird dazu mitgeteilt.

In den Gastronomie-Bereichen des Lokschuppen, dem „Passiopetua Restaurant“ und „Omnio Deli“ wird gutes und gesundes Essen angeboten, das  auf dem großen Indoor-Holzkohlegrill oder im italienischen Pizzaofen zubereitet wird.  In der „Innocou Kaffeebar“ besteht die Möglichkeit, mehr über das Rösten von Kaffee zu erfahren und den hauseigenen Kaffee mit selbstgebackenen Leckereien zu genießen.

Vormalige Drehscheibe mit Bühnenbereich

Der ehemalige drehbare Schienenstrang wurde in eine Drehscheibe mit 22 Metern Durchmessern verwandelt, die im hinteren Teil aus einer großen Bühne und im vorderen Teil aus einem flachen Pool besteht.

Frühere Drehscheibe als Eventbereich mit Bühne. Foto nn

Auf der anderen Seite entstand eine Bühne mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Clou dabei: Die Drehscheibe lässt sich nach ihrer Restaurierung weiterhin mit den alten Kurbeln bewegen, so dass die Bühne für unterschiedlich positioniertes Publikum flexibel ausgerichtet werden kann. Frontsängerin Yana Gercke der Marburger Band „Oh Alaska“ wird an diesem besonderen Ort am Eröffnungs-Sonntag mit Akustik-Cover-Songs für gute Stimmung sorgen.

Als weiteres Programm-Highlight wird die Einweihung des neuen großen „Lumeos Eventbereiches“ angekündigt, in dem bis zu 1.000 Leute sitzend und 1.500 stehend Platz finden. Für Samstagabend wurde die deutschlandweit erfolgreiche Live Formation „Ever´so“  verpflichtet, die dem Publikum aktuelle Charthits und kultige Klassiker mit pulsierenden Beats, stimmgewaltigen Vocals und besonderen Live-Specials präsentiert wird. Der Eintritt ist, wie am gesamten Wochenende, frei.  

Attraktionen für Jung und Alt

An beiden Tagen wird für Groß und Klein, für Jung und Alt, für Familien und Kinder ein umfangreiches Programm geboten: Kinderschminken & Tattoos, Sandbilder, Urban Gardening, Armbänder & Aquarell, ferngesteuerte Boote, Wasserbälle und Modelleisenbahn, eine Fahrt mit der Original Mini-Dampflok, zwei Graffiti Workshops am Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr sowie das vom Schnurztheater dargebotene „Blaue Märchen“ zählen zu den Kinderattraktionen.

Co-Working Space und Gründer Hub

Im „Innocou“, dritter Bereich neben der Gastronomie und der Eventzone, dreht sich alles um Community, New Work und Gründung. Hier erhalten BesucherInnen Hintergrundinformationen und können Teil der „Marburger Gründercommunity“ werden. Zudem gibt es am Samstag um 17 Uhr ein Startup Grind mit Serghei Glinca und Gunter Schneider, spannende Keynote Vorträge von u.a. Fabian Annich zum Thema „Creating Communities“ , einen Open Coffee Club: Female Entrepreneurs  und einen Vortrag von Martin Lacroix zum Thema „Organisationelle Resilienz – wie man mit New Work krisenfeste Organisationen baut“.

Die Geschichte und Entstehung des neuen Lokschuppen wird Gunter Schneider zusammen mit Architekt Bernward Paulick dem Marburger Publikum in einer 30-minütigen multimedialen Show „Von der Ruine zur Perle“ (Samstag 15.15 Uhr und Sonntag 14 Uhr) in unterhaltsamer Kurzfassung näherbringen.

Contact Us