Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Hessen, Kultur, Marburger Land

Marburg-Biedenkopf: LandKulturPerlen und Kulturkonferenz über Leitlinien

Weidenkätzchen als Frühblüher, mehr Wild- als Kulturpflanze. Sternbald-Foto

17.01.2024 (pm/red) Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lädt für Freitag, 26. Januar 2024, um 15 Uhr zu einer öffentlichen Kulturkonferenz ein mit Fokus auf die Fortschreibung seiner kulturpolitischen Leitlinien. Das Programm und die Angebote im Rahmen der „LandKulturPerlen“ stehen zusätzlich auf der Agenda. Veranstaltungsort ist das Tagungsgebäude im Marburger Landratsamt, Im Lichtenholz 60.

Leitlinien für kulturpolitisches Handeln

Die kulturpolitischen Leitlinien sind die Basis für das kulturpolitische Handeln und für kulturpolitische Entscheidungen im Landkreis. Der aktuelle Entwurf der Leitlinien soll während der Veranstaltung erörtert werden. Transparenz in diesem Prozess sei dem Landkreis wichtig, dazu die Beteiligungsmöglichkeiten der Bürger/innen, wird mitgeteilt.

Bereits in den ersten kulturpolitischen Leitlinien haben Ideen und Anregungen aus der Bevölkerung Berücksichtigung in den Leitlinien gefunden. Die Kompetenz von Kulturvereinen, Kulturinstitutionen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen im Kulturbereich soll einbezogen und aktiviert werden.

Sebastian Hartings stellt während der Kulturkonferenz das Programm „LandKulturPerlen“ des Landes Hessen vor. Dieses Programm widmet sich der kulturellen Bildung in ländlichen Räumen in Hessen iorganisiert über drei Regionalbüros Nordhessen, Mittelhessen und Südhessen. Hartings ist Ansprechpartner für die Region Mittelhessen. Das Ziel ist es, bestehende Kulturarbeit sichtbar zu machen, Akteurinnen und Akteure zu vernetzen und Impulse für gemeinsame kulturelle Bildungsarbeit zu geben.

Um Anmeldung zur Teilnahme bis zum 23. Januar per E-Mail wird gebeten.

Contact Us