Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Bildung

Verleihung des Hessischen Verlagspreises an den Schüren Verlag aus Marburg und den Ulrike Helmer Verlag aus Sulzbach am Taunus

29.06.2024 (pm/red) Mit dem Hessischen Verlagspreis unterstützen und würdigen das Land Hessen und der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. die kulturelle Vielfalt der Verlage in Hessen. Der mit 20.000 Euro dotierte Hauptpreis geht an den Schüren Verlag aus Marburg. Den Sonderpreis in Höhe von 7.000 Euro bekommt der Ulrike Helmer Verlag aus Sulzbach am Taunus.
Kunst- und Kulturminister Timon Gremmels überreicht den Hessischen Verlagspreis am Dienstag, 2. Juli, 16 Uhr, Literaturhaus Villa Clementine, Wiesbaden.

„Verlage geben Geschichten ein Zuhause – ob zwischen Buchdeckeln oder auf dem E-Reader. Aber vor allem sind Verlage und Bücher wichtige Stützen unserer Demokratie“, so Kunst- und Kulturminister Timon Gremmels. „Sie erlauben uns, den Dingen auf den Grund zu gehen. Umso glücklicher können wir uns schätzen, in Hessen so hervorragende Verlage wie den Schüren Verlag aus Marburg und den Ulrike Helmer Verlag aus Sulzbach zu haben. Sie zeigen eindrucksvoll die große Bandbreite, den Mut, gesellschaftliche Themen zu adressieren, und die hohe Qualität des verlegerischen Arbeitens in Hessen.“

Dem Schüren Verlag aus Marburg gelingt es das Medium Film im Medium Buch in all seinen Facetten lebendig werden zu lassen. Seit 40 Jahren besticht Schüren mit wissenschaftlich fundierter Fachliteratur zu Film- und Medien. Neben einem Fachpublikum werden der begeisterte Kinogänger oder die Filmmusikliebhaberin angesprochen. Als zweiten Schwerpunkt setzt der Verlag auf regionale Sachbuchtitel, die historische und soziale Themen eindrucksvoll vermitteln und leistet damit eine wichtige Arbeit für mehr Demokratiebildung.

Der Ulrike Helmer Verlag setzt seit 37 Jahren auf den Wunsch nach einer Geschlechterdemokratie und veröffentlicht neben Romanen, Krimis und Sachbüchern auch Studien und Reihen zur Frauen- und Geschlechterforschung, wie die Reihe ,Klassikerinnen feministischer Theorie‘. Damit trägt der Verlag aktiv zu einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene bei und sorgt für mehr Geschlechtergerechtigkeit.

Der Verlagspreis ist Teil einer Initiative zur Verlagsförderung des Landes Hessen und des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.

Contact Us