Umgestürzte Silberweide als neues Wahrzeichen im Alten Botanischen Garten Marburg?

Marburg 11./13.8.2017 (red) Vor einigen Tagen war in der OrtsPresse zu lesen und zuvor erreichte die Redaktion des Marburger. Online-Magazins eine Pressemitteilung  der technischen Leiterin Außenanlagen der Philipps-Universität Marburg, Alter Botanischer Garten, dass die kürzlich …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Ausstellungen, Hessen, Kultur

Die Hessiale 2017 wird in Marburg präsentiert

Marburg 13.6.2017 (fr) Vom 2.Juni bis zum 20.Juli hat die mit vierjährigen Abstand stattfindende Landeskunstausstellung HESSIALE in Marburg den Ort ihrer öffentlichen Präsentation für Kunstfreunde. Der Landesverband Bildender Künstler (BBK) stellt an vier Orten Kunstwerke seiner Mitglieder aus vielen Bereichen der Bildenden Kunst aus.

Die Wegstrecke zwischen den vier Marburger Örtlichkeiten geht über gut zwei Kilometer. Am besten ist der Einstieg beim Marburger Kunstverein. weiter geht es über die Brüder-Grimm-Stube (Ausstellung nur bis zum 30.Juni) und die Lutherische Pfarrkirche St. Marien bis zum kleinen Rittersaal im Landgrafenschloss. Alle Ausstellungsorte können ohne Eintrittsgeld besucht werden.

Das Thema der Hessiale ist „monochrom – im weitesten Sinne“. Unter den zahlreichen Bewerbungen wählte eine Jury 34 KünstlerInnen aus. Darunter sind die Marburger Renate Brühl, Ingrid Hermentin und Regina Schnersch sowie Jan Luke aus Lohra.

Im engsten Sinne bedeutet der Kunstbegriff monochrom: „Ton-in-Ton-Malerei, Malen in nur einer Farbrichtung oder Fotografien, die nur Graustufen bzw. Abstufungen einer einzigen Farbe zeigen“, wobei diese Themenvorgabe nur als Anhaltspunkt für die Beteiligten diente. Verschiedene Interpretationen, Techniken und Materialien kamen zum Einsatz und geben der den Werken in der Ausstellung so einen sehr abwechslungsreichen Charakter.

Ein Ziel der Hessiale in Marburg ist die Gründung eines Regionalverbandes in Marburg durch den Landesverband Hessen des BKK, um neben den Regionalverbänden in Frankfurt und Kassel stärker auf die Interessen von KünstlerInnen in Mittelhessen eingehen zu können.

Es liegen an allen Ausstellungsorten Listen aus, in denen sich Interessierte eintragen können.
Weitere Informationen und Öffnungszeiten die finden sich online.
www.hessiale.de/