Die Geschichtsrevisionisten – Das Narrativ des ostdeutschen Unrechtsstaates ist falsch und gefährlich: Es relativiert die Naziverbrechen.

Kassel 18.11.2019 | Gastbeitrag von Frank Schumann. Im Osten stößt die Reduzierung der DDR auf Mauer, Stasi und Stacheldraht und deren Gleichsetzung mit dem Hitlerreich zunehmend auf Widerspruch. Dafür gibt es viele Gründe. Die Ablehnung, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Philipps-Universität

Spiel, Sport und Spaß in den Ferien

Marburg 18.8.2010 (pm/red) Die Ferienbetreuung der Philipps-Universität zu Beginn dieser Sommerferien war eine starke Sache für die Kinder. Zusammen mit CSL Behring und dem Universitätsklinikum angeboten,  haben wieder Viele teilgenommen.  Für zahlreiche Beschäftigte der drei Veranstalter ist es die einzige Möglichkeit, den Nachwuchs im Grundschulalter für eine Zeit versorgt zu wissen. Zudem waren die flexiblen Ankunftszeiten zwischen halb acht und neun Uhr morgens besonders arbeitnehmerfreundlich.

„Unser 6-jähriger Sohn Julius hat mit Begeisterung vom ersten bis zum letzten Tag an der Ferienbetreuung teilgenommen“, erzählt Ilka Agricola, Professorin am Fachbereich Mathematik und Informatik. „Ich bin sehr froh, dass es dieses Angebot gibt, da vom wissenschaftlichen Personal nur die wenigsten aus Marburg sind. Deswegen haben sie keine Familie vor Ort, auf die sie zurückgreifen können.“

Betreut von fünf Personen und der Feuerwehr

Zwei Betreuerinnen und drei Betreuer pro Woche kümmerten sich darum, dass die jeweils 55 Jungen und Mädchen mit Spiel, Sport und Spaß in die Ferien gestartet sind. „Für Abkühlung sorgte unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Ockershausen, die an einem sehr heißen Tag die Kinder abduschte und ganz nebenbei über Brandschutz und Verhalten im Notfall informierte“, berichtet Carmen Schumacher vom Büro der Frauenbeauftragten.

Große Kindergruppe unter einem Baum

Bei bestem Sommerwetter Ferien genießen. 55 Mädchen und Jungen haben an der Ferienbetreuung der Uni Marburg teilgenommen (Foto: Marcel Sommer)

Jugendverkehrsschule und Jugendsportabzeichen

In beiden Wochen waren die Kinder in der Jugendverkehrsschule Marburg. Außerdem konnten sie in der Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen Marburg und auf dem Gelände des Georg-Gassmann-Stadions ungezwungen Sport ausprobieren. Sogar das Deutsche Jugendsportabzeichen war zu holen.
Basteln, Malen, Lesen und Zeit zur Entspannung rundeten das Angebot ab. Dazu gab es eine gesunde Ernährung. So stand den Kindern neben Frühstück und Mittagessen reichlich frisches Obst zur Verfügung.

Seit 2007 organisiert die Philipps-Universität gemeinsam mit anderen Arbeitgebern der Region Marburg Ferienbetreuung für Kinder von Beschäftigten. Die Nachfrage ist gleich bleibend hoch. Weil auch im Herbst eine Woche Schulferien in die Vorlesungszeit fällt, wird wieder ein Basketballcamp angeboten.