Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Allgemein, Bildung, Energie, Stadt Marburg

Veranstaltung Denkmalschutz – ästhetisch und energetisch

Marburg 9.12.2010 (pm/red) Veranstaltet vom Verein Kulturhorizonte, gibt es am Mittwoch, 15. Dezember, eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung unter der Themenstellung „Denkmalschutz und Energiebilanz“. Im Marburger Rathaus will diese Veranstaltung zugleich einen Vergleich zwischen Freiburg-Vauban und Marburg aufzeigen. Das Thema soll sich zwischen der Frage „Denk mal ein Denkmal! Wie kann es geschützt werden?“ und der Frage: „Wie sieht die Energiebilanz dieser Häuser aus?“ bewegen.

Es wird gefragt werden, wie Gebäude in ihrem historischen und ästhetischen Charakter bewahrt werden und gleichzeitig Energiekosten gesenkt werden können. Darin kann sich ein Spagat sein zwischen Denkmalschutz und Investoren verbergen, zwischen Ästhetik und Technik, Beteiligung von Bürgern und Bausteinen kommunaler Politik.

Als Referenten werden sprechen

  • Andreas Delleske, Energieberater und Mitinitiator der Bürgerinitiative in Freiburg-Vauban, zu energiesparsamen Passivhäusern, Blockheizkraftwerken, Solarthermie, Solardächern, Be- und Entlüftungsanlagen und deren Kosten
  • Bürgermeister Franz Kahle zum „Ist-Zustand der Altbauten, Visionen, Hemmschuhen und Schritte, diese zu überwinden“
  • Dipl. Ing. Markus Klöck, Sachbereichsleiter Denkmalschutzbehörde, zu „Denkmalschutz und Solarsatzung“
  • Susanne Altmann, Geschäftsführerin der Solarfirma Wagner & Co, zu „Innovationen, politische Hemmschuhe und Schritte, diese zu überwinden“
  • Hajo Zeller, Geschäftsführer der Fraktion Die Linke vom Kreis Marburg-Biedenkopf zu „Planung zwischen Nachhaltigkeit und Ökonomie“

Die Veranstaltung wird durch den Oberbürgermeister Egon Vaupel eingeleitet. Sprechen wird zudem Iris Degen von der „Initiative solidarische Welt e.V.“. Ilina Fach wird Thesen über „Visionen zum Denkmalschutz und zur Energiebilanz“ vortragen. Begleitend dazu gibt es eine Fotoausstellung, Videotrailer, Sendebeiträge von Radio Unerhört und einen Imbiss mit Getränken.

Denkmalschutz und Energiebilanz
Termin Mittwoch 15. Dezember
Zeit 17:45 Uhr
Ort Rathaus