Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Cappel, Stadt Marburg, Verkehr, Wirtschaft

Baurecht für Tegut-Erweiterung in Cappel

Marburg 2.2.2011 (yb) Im Rahmen einer Änderung des Bebauungsplanes (Nr. 18/8-4) hat die Stadtverordnetenversammllung am 28. Januar dort geplanten öffentliche Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich Beltershäuser Straße / Cappeler Straße zugestimmt. Der Umbau der Kreuzung ist jedoch zunächst weitgehend zurückgestellt.

Zugleich wurde damit Baurecht geschaffen für das umfassende Bauvorhaben der Firma Tegut. Als Bauherr und teilweiser Betreiber plant die Firma Tegut Umbau und Neubauten für

  • einen Lebensmittelmarkt Vollsortiment inkl. Getränke, 2.200 qm Verkaufsfläche, Betreiber Tegut
  • einen Markt Lebensmitteldiscounter, 1.000 qm Verkaufsfläche, Betreiber Aldi
  • ein Fachmarkt Schuhe, 400 qm Verkaufsfläche, Betreiber offen
  • einen Fachmarkt Textilien, 170 qm Verkaufsfläche, Betreiber offen
  • eine Shopzone, 500 qm Verkaufsflächen, diverse Betreiber: Apotheke, Dienstleistunge, Café u.a.

Nach Schaffung der übergeordneten Rechtsgrundlage im Rahmen des Bebauungsplanes erwartet die Firma Tegut jetzt noch die beantragte Baugenehmigung. Wie deren Bauabteilung auf Anfrage mittgeteilt hat, soll in einer ersten Maßnahme der Minikreisel mit Abzweig von der Marburger Straße zur Schubertstraße / Tegut-Markt und mit Abzweig zum gegenüberliegenden Heimtex-Markt gebaut werden. Zielsetzung sei es, vor Ostern die Veränderung dieser Verkehrsführung abschließen zu können. Danach erst sollen weitere Baumaßnahmen folgen.