Freilichtmuseum Zeiteninsel soll am zum Internationalen Museumstag 2022 eröffnen

Marburg 20.05.2019 (pm/red)  Die “Zeiteninsel – Freilichtmuseum im Marburger Land“ nimmt weiter Gestalt an. Nun stellten die Genossenschaft der Zeiteninsel, die Gemeinde Weimar, die Stadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf den Zeitplan für den weiteren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein, Bildung, Kultur

Osterferien, Aprilthemen und Weiteres

Passanten im glasgefassten Verbindungsgang mit einer ständigen Glasmal-Kunst-Präsentation als Marburger Skywalk zwischen Parkhaus Pilgrimstein und Oberstadt. (Foto-Montage Hartwig Bambey)

Marburg 18.4.2011 (red) In den Schulferien zu Ostern wird die Kommunalpolitik im Hintergrund stehen. Dafür sollen andere Themen als kleinere und größere Schwerpunkte in das Marburger. Raum finden. Darüber informiert in den nächsten zwei Wochen eine kleine Rubrik als vierte von oben in der rechten Spalte. Auch die darüber neu angelegte Rubrik Neue Beiträge in das Marburger. soll der besseren und schnelleren Übersicht für Leser dienen. Dort erscheinen die jeweils aktuellsten Beiträge oben. Zudem soll Zeit für einige Buchlektüren sein. Der Stapel mit zu besprechenden Büchern hat eine beträchtliche Höhe angenommen.

Ein auch musikalischer Demonstrationzug durch die Oberstadt mit redaktionell-werblicher Neubetextung. (Foto-Montage Hartwig Bambey)

Es geht also weiter mit der Redaktionsarbeit im April und mit der Optimierung in Sinne von Nutzerfreundlichkeit. Dazu können erfreulicherweise erste Abonnenten begrüßt werden, denen die Förderung von Medienvielfalt etwas Wert ist und die dazu einen finanziellen Beitrag leisten. Es stehen weitere konkrete Schritte an, die allen Lesern zu Nutze sein werden.
Darüberhinaus erhalten Abonnenten zusätzliche Leistungen. Darüber kann, wer will sich einfach informieren, indem sie oder er eine Mail absendet an den Verlag: das-marburger@web.de

Dieses Online-Magazin aus Marburg und für Marburger – und für alle anderen Leser, wo immer sie es nutzen – soll gestärkt und ausgebaut werden und wirbt um Abonnenten.