Gerhardt-von-Reutern-Haus Willingshausen: Millioneninvestition mit klandestiner Planung

27.12.2021 (yb) Das Jahr 2021 ist für Willingshausen ein besonderes Jahr geworden, in dem mehr als nur Andeutungen und Zeichen für überfällige Veränderungen sich Bahn gebrochen haben. Stichwort Generationenwechsel. Mit Luca Fritsch löst ein neuer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Energie, Stadt Marburg, Verkehr, Wirtschaft

Start der Klimaschutzinitiative Marburg im August

Marburg 31.5.2011 (pm/red) Die Stadt Marburg engagiert sich seit langem für den Klimaschutz. Das zeigt sich in Aktivitäten und Projekten, die von Stadt Marburg angestoßen und umgesetzt wurden. Dazu sind sich Bürgerinnen und Bürger bewusst, dass sie Verantwortung tragen und engagieren sich Einzelaktivitäten und Initiativen. Engagement für Klimaschutz auf lokaler Ebene benötigt eine Massstäbe, an denen sich die Kommune mit ihren Akteuren und Öffentlichkeit orientieren können. Nicht zuletzt geht es um die Frage, wo Erfolge zu verzeichnen sind, ob die bisherigen Aktionen in die richtige Richtung führen und in welchen Bereichen Defizite bestehen.

Worum geht es beim Klimaschutzkonzept?

In Marburg wird mit Hilfe von Bundesmitteln ein übergreifendes Klimaschutzkonzept erarbeitet, das die Entwicklung der CO2-Emissionen dokumentiert, Potenziale aufzeigt sowie an positive Voraussetzungen anknüpft. Auf der Basis gewonnener Daten soll überlegt werden, wo die Stadt Marburg in Sachen Klimaschutz steht und in welchen Bereichen mehr getan werden kann. Ziel des Konzepts ist es, verschiedene Themenfelder, die für den CO2-Ausstoß relevant sind, zu bündeln und ganzheitlich zu betrachten.

Schwerpunktthemen sind etwa der Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Bereiche Mobilität, Bildung, Wohnen, Ernährung und Energieeffizienzmaßnahmen im Gebäudebereich. 

Als ein weiteres Anliegen gilt es, Klimaschutz und Denkmalschutz in Marburgs historischer Altstadtstruktur in Einklang zu bringen. Insbesondere bei den historischen Gebäuden sollen ästhetische und denkmalgerechte Lösungen gefunden werden.

Im Rahmen dieser Konzeptentwicklung sucht die Stadt Marburg mit Bürgerinnen und Bürgern Projektvorschläge für zukünftige Klimaschutzaktivitäten. Deshalb werden interessierte Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende, Politiker, Vereine und Verbände, Kirchen, Schulen, Jugendgruppen und weitere zur Mitarbeit aufgerufen. 
Machen Sie mit und engagieren Sie sich für das Klima! So lädt die Stadt Marburg lädt alle Interessierten zu der kommunalen Klimaschutzinitiative ein, die nicht, wie urprünglich geplant im Juni, sondern erst im Augst starten wird.