Nach dem Hochwasser: In Rheinland-Pfalz ist Urlaub in den Romantic Cities uneingeschränkt möglich

29.07.2021 (pm)  Nach den verheerenden Hochwassern in Rheinland-Pfalz atmen die Romantic Cities des Bundeslandes auf – sie waren nur kaum betroffen. Dennoch sind sich viele Reisende unsicher, ob ein Urlaub möglich bzw. angemessen ist. „Alle …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Bildung, Stadtentwicklung

Bildungszelt startet mit Denkmalschutz, Radlerdemo und buntem Basar

Marburg 17.6.2011 (yb) Am Freitagvormittag markierten ein Vortrag des Historikers Angus Fowler, auf dem Foto links, zum Spannungsfeld von Stadtentwicklung und Denkmalschutz und ein Referat von Hartmut Lange in objektkritischer Betrachtung der Praxis des Denkmalschutzes in Marburg den Auftakt des dreitägigen Parcours vielfältiger Veranstaltungen und Angebote in den Bildungszelten am Lahnufer.
Im Angesicht einer fotodokumentarischen Ausstellung von Ilina Fach diskutierten, fragten und erörten interessierte Teilnehmer Anliegen und Aufgabenstellungen des Umgangs mit gebauter Stadtgeschichte, womit sich viele in Marburg schwertun oder gerne andere Interessen bevorzugen. Umso wichtiger waren den Teilnehmer die profunden Vorträge und das gemeinsame Gespräch.

Währenddessen bauten Initiativen draußen weiter das Zeltdorf, bestückten Stellwände mit Plakaten und Infotafeln und sorgten für eine sich allmählich füllende Umgebung, in der Workshops und Vorträge, Ausstellungen, Erzeugnisse und allerhand Sitzmöbel zum Verweilen einladen.

Gegen 14 Uhr sammelten sich Radfahrer und einige Skater auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz zu einer Demonstration mit Fahrrädern durch die Innenstadt. Die Selbsthilfeinitiativen Radlos und Radikate hatten aufgerufen und es kamen zahlreiche junge und dazu ältere Teilnehmer zusammen.

Schlielich setzte sich die rollende Demonstration für bessere Radwege und mehr Infrastruktur für nicht motorisierte Mobilität in Marburg in Bewegung. Über die Weidenhäuser Brücke führte die Route in die Universitätsstraße, wo an einem Halt eine Kundgebung angesagt war und es dann weiter zunächst bis zur Leopold-Lukas-Straße ging.

Am frühen Nachmittag füllte sich das Gelände allmählich, die Köchinnen in der Volxküche hatten ihre Zutaten ausgeladen und die Zelte zeigten sich vorbereitet für eintreffende Besucher, die bis Sonntagabend auf den Lahnwiesen gegenüber der Mensa erwartet werden. Ausführliche Programminformationen gibt es im Internet.