Ausstellung im Landesmuseum: Reise zum Vesuv – Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel

22.11.2022 (pm/red) Die Ursprünge der Antikenbegeisterung am Hofe der Landgrafen von Hessen-Kassel, die Italienreisen des Gelehrten Simon Louis du Ry und die Anfänge der Archäologie am Golf von Neapel stehen ab Freitag, den 25. November …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Stadtteile

Geschichts- und Kulturverein Wehrda auf guten Weg

Marburg 24.6.2011 (pm/red) Zur Eröffnung der Jahreshauptversammlung des Geschichts- und Kulturvereins Wehrda begrüßte Vorsitzender Horst Lehnert und gab bekannt, dass der Verein ins Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen und die Gemeinnützigkeit anerkannt ist. Lehnert berichtete Rückblick von der Führung durch das Wasserwerk Wehrda, wobei neben der Besichtigung der technischen Anlagen in einer an die Führung anschließenden Veranstaltung im BGH auch die Geschichte der Wasserversorgung Wehrdas beleuchtet wurde. Dem folgte eine Veranstaltung mit Dieter Woischke mit dem Thema 60 Jahre Kriegsende in Wehrda.

Ergänzt wurde das Thema durch eine Wanderung zum Meridianstein auf der Kupferschmiede, unterhalb derer sich einige der letzten Kampfhandlungen des Krieges auf Wehrdaer Gebiet abgespielt hatten. Im März 2010 folgte dann die Gründungsversammlung des Vereins.
Bei der ersten Mitgliederversammlung im März 2011 wurde der erste Teil des Vortrages Wehrda- einst und jetzt von Dieter Woischke gehalten, im Juni folgte dann die Jahreshauptversammlung.

Weiterging es mit der Planung der zukünftigen Arbeit. Beschlossen, dass sich der Verein Veranstaltungen der Stadt Marburg zum Grimm-Jahr 2012 beteiligt. So soll eine Ausstellung zu Märchenmotiven im Marburger Land, die Otto Ubbelohde zur Illustration der Grimm’schen Märchen gezeichnet hatte, unter der Leitung des Ubbelohde-Preisträgers Dieter Woischke im Mai 2012 im Bürgerhaus gezeigt werden. Die Ausstellung soll von einem Vortrag Woischkes begleitet werden. Im Grimm-Jahr soll dazu eine Fahrt zu Märchenmotiven im Marburger Land stattfinden, zu der alle Wehrdaer eingeladen werden sollen.
Derzeit wird ein Projekt bearbeitet, das die alten Hausnummern und Hausnamen den heutigen Straßen in Wehrda zuordnen und Sprüche an den Häusern erfassen soll. Hierzu sollen die Häuser fotografiert werden. Die Beteiligten wollen im November 2012 einen ersten Bericht unter dem Titel Häuser erzählen Geschichte geben.

Contact Us