Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Stadt Land Fluß

Greenpeace sucht Paten für deutsche Baumriesen – Aktion zum Schutz alter Buchenwälder

Der Maler Carl Bantzer, hier sein Gemälde ‚Buchen am Waldrand‘ aus dem Jahr 1934, engagierte sich wie viele seiner Kollegen von der Willingshäuser Malerkolonie für den Erhalt der gewachsenen Kulturlandschaft. Dazu zählten in der Schwalm auch die ‚Hutebuchen‘ – mächtige alleinstehende Bäume oftmals in Wiesenumgebung – als Ausdruck einer heute weitgehend verschwundenen nachhaltigen landwirtschaftlichen Kultur- und Wirtschaftsweise.

Marburg 27. 10. 2012 (pm/red) Über den Schutz alter Buchen informieren Greenpeace-Aktivisten am heutigen Samstag von 10 bis 16 Uhr am Gerhard-Jahn-Platz in Marburg. In etwa vierzig Innenstädten, unter anderem in Aschaffenburg, Marburg und Berlin suchen sie Baumpaten für 2300 alte Buchen im Spessart. „Mit den Baumpatenschaften kann sich jeder für den Schutz der Urwälder von morgen engagieren“ sagt Achim Gresser, Sprecher vom Marburger Projekt Greenpeace Urwaldpostamt.

„Unsere Aktion soll ein Signal an die bayerische Landesregierung senden und ihr zeigen, dass der Schutz der Wälder den Menschen in Deutschland am Herzen liegt.“ Anfang dieses Jahres hatten Greenpeace-Aktivisten im bayerischen Spessart Daten von über 20.000 alten Buchen und Eichen erhoben und in detaillierte Karten überführt. Bürger, die eine unentgeltliche Patenschaft übernehmen, erhalten eine Urkunde mit den exakten Koordinaten ‚ihres‘ Baumes. So können sie die Bäume auf einer Karte genau zuordnen. Im Internet können Bürger sich online über die Patenschaften informieren. Als Dankeschön erhält jeder Baumpate eine von über 2000 kleinen hölzernen Schutzgebiets-Eulen, die während der Kampagne ‚Calling all owls‘ des Greenpeace Urwaldpostamtes von ebenso vielen Menschen zum Schutz der Buchenwälder gestaltet wurden.