Buch „Großvater will ewig leben“ wird als Dokumentarfilm produziert – Filmteam aus Bayern kommt zu Aufnahmen nach Nordhessen

Kassel 06.08. 2020 (pm/red) Vor einem Jahr hat der Homberger Landart-Künstler Hans-Joachim Bauer begonnen seine Erkenntnisse, mehrjährigen Forschungen und Erfahrungen zum  Thema „Ewiges Leben“ schriftlich zu verfassen. Inzwischen ist diese weitgehende Auseinandersetzung  als Buch mit …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Stadt Land Fluß

Die Erde braucht Freunde: Werbeaktion des Bund zum Schutz von Umwelt und Natur

Marburg 4.11.2012 (pm/red) Wenn in den nächsten Tagen vom 5. bis 7. November auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz und vom 8. bis 10. November dann am Augustinerbrunnen eine Gruppe sympathischer Studierender einen Informationsstand betreiben. Es geht nicht um Verkaufsförderung oder Zeitschriftenabonnements. Die Aufgaben und Ziele des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) soll bekannt gemacht werden.  Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) bietet Kampagne an, während der die Werber ihre Werbetrommel ebenso für die Ziele des Verbandes wie für neue Mitglieder rühren.

Ein Natur- und Umweltschutzverband benötigt einen möglichst großen Kreis an Mitgliedern, um seine Ziele immer wieder kraftvoll vertreten zu können. Und es bedarf ebenso eines verlässlichen und kalkulierbaren ‚dicken Polsters‘ an finanzieller Grundausstattung, um die Informationen über Aktivitäten und Ziele in Form von Projekten, Kampagnen und Aktionen den Bürgern und Bürgerinnen nahe zu bringen.

So erläutern die studentischen Werber für den BUND, sie üben gleichzeitig einen sinnvollen und interessanten Ferienjob aus, grundlegende Zielsetzungen des Verbandes sowie spezielle Arbeitsschwerpunkte vor Ort in Marburg. Grundlegend sind der Einsatz für den Erhalt der  Artenvielfalt auf unserem Planeten sowie der Kampf gegen die zunehmende Erderwärmung.
Vor Ort zählen im Naturschutzbereich vornehmlich die Pflege unserer Streuobstwiesen in Ockershausen (Heiliger Grund) sowie die naturnahe Weiterentwicklung der Randbereiche der Lahn (Lahnprojekt) dazu.

Während der BUND auf dem Feld des Umweltschutzes in Marburg erfolgreich die Nutzung regenerativer Energien vorantreibt, setzt er sich er sich daneben im Sinne der Gesundheit und des Wohlbefindens der Menschen unermüdlich für die Verringerung von Lärm und Abgasen ein. Ganz besonders widmet sich der Verband der Neugier und dem oft hellwachen Interesse unserer Kleinen an der Natur. Dabei lernen sie im Rahmen von angeleiteten umweltpädagogischen Veranstaltungen  Nutzen und Schönheit der Pflanzen und Tiere kennen.