Weiterbau der A 49 unwahrscheinlich und was passiert, wenn die A 49 bei Treysa endet?

Kassel 23.05.2020 (pm/red) Eine aktuelle Petition beim Hessischen Landtag und das laufende Klageverfahren gegen die A 49 machen den Weiterbau der umstrittenen Autobahn unwahrscheinlicher. Das Aktionsbündnis „Keine A 49“ hat sich deshalb mit den Folgen …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Rundschau

Planspiel Zukunftsdialog – In der Haut von Bundestagsabgeordneten Sören Bartol in Berlin

Marburg 28.11.2012 (pm/red) Für das nächste Jahr ruft der Bundestagsabgeordnete von Marburg-Biedenkopf, Sören Bartol, wieder interessierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren zur Bewerbung um eine Teilnahme am Planspiel Zukunftsdialog der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin auf. Das Planspiel Zukunftsdialog findet im April 2013 statt. Es gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, in die Haut der Bundestagsabgeordneten in Berlin zu schlüpfen. In einer viertägigen Sitzung werden 150 Jugendliche aus ganz Deutschland zu einer Simulation der Arbeit der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin zusammen kommen.

Im Berliner Reichstagsgebäude sollen von ihnen in verschiedenen Arbeitsgruppen eigene Ideen und Konzepte zu aktuellen politischen Fragen erarbeitet werden. Eine Stadtrundfahrt, eine Führung im Deutschen Bundestag und ein Treffen mit den Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion steht auf dem Programm. Die Beratungsergebnisse werden den Abgeordneten mit Abschluss der Sitzung präsentiert und in der weiteren Arbeit der Parlamentarier aufgegriffen.

Schon 2012 haben zwei Jugendliche aus dem Wahlkreis von Sören Bartol an dem ersten Planspiel teilgenommen. Lisa Reumke und Simon Losekam reisten im Mai dieses Jahres nach Berlin, um die SPD-Bundestagsfraktion aus nächster Nähe kennenzulernen.

„Das Planspiel ist eine tolle Möglichkeit, mit Jugendlichen aus dem eigenen Wahlkreis in einen vertieften Dialog zu treten und mehr von ihren Ideen, Vorstellungen und Anregungen für die Bundestagspolitik zu erfahren. Für die Jugendlichen ist es darüber hinaus eine einmalige Chance, den Politikbetrieb in Berlin hautnah kennen zu lernen“, sagt Sören Bartol dazu.

Interessierte können sich bis zum 31. Januar bei Sören Bartol, MdB, Biegenstraße 33, 35037 Marburg (oder soeren.bartol@wk. bundestag.de) bewerben. Neben einem Lebenslauf ist die Abgabe eines kreativen Beitrages –  eines Kurz-Essays, einer Foto-Collage oder eines Liedes zum Thema ‚Betreuungsgeld‘ – obligatorisch. Das Planspiel findet vom 20. bis 23. April 2013 statt.