Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Forschung, Stadt Land Fluß

Archivalien des Stadtarchivs Kassel von Studierenden der Archivschule Marburg erschlossen

Studierende präsentieren ausgewählte Stücke ihrer Arbeit: Ingo Donnhauser, links, Matthias Märkle, Lisa Hampel, Lena Wormans, Dr. Dominik Haffer, verdeckt, Dr. Irmgard Christa Becker - Leiterin der Archivschule Marburg, Dr. Alexandra Lutz, Pia Frendeborg, Mareike Eckardt und Konstanze Bürger.

Studierende präsentieren ausgewählte Stücke ihrer Arbeit: Ingo Donnhauser, links, Matthias Märkle, Lisa Hampel, Lena Wormans, Dr. Dominik Haffer, verdeckt, Dr. Irmgard Christa Becker – Leiterin der Archivschule Marburg, Dr. Alexandra Lutz, Pia Frendeborg, Mareike Eckardt und Konstanze Bürger.

Marburg 5.2.2013 (pm/red) Der 49. Fachhochschullehrgang der Archivschule Marburg hat das Ergebnis seines Erschließungsprojektes präsentiert. Die 19 angehenden Diplomarchivarinnen und -archivare hatten im vergangenen Trimester unter Anleitung von Dr. Dominik Haffer Akten des Verkehrs- und Wirtschaftsamtes der Stadt Kassel aus der Zeit von 1897 bis 1993 mit einem Umfang von 24 laufenden Metern und insgesamt 747 Archivalien nutzbar gemacht. Mit seiner Erschließungsleistung hat der Kurs für die Arbeit von Regionalhistorikern und Heimatforschern eine neue Grundlage geschaffen, die nun im Stadtarchiv Kassel genutzt werden kann.

Wer bei Akten des Verkehrs- und Wirtschaftsamtes an langweiliges Verwaltungsschriftgut denkt, der täuscht sich. In den Quellen sind zum Beispiel die Einrichtung und Unterhaltung des Fuldahafens, der Industriebahn und des Flughafens Kassel-Calden dokumentiert, und das nicht nur in Wort und Schrift, sondern ebenso in zahlreichen Plänen und Fotografien. Und auch die Vorbereitung der documenta 1972 hat sich in der Überlieferung niedergeschlagen.

Dominik Haffer, Archivschulleiterin Becker und die Kasseler Stadtarchivarin Lutz bei der Übergabe des Findbuchs

Dominik Haffer, Archivschulleiterin Becker und die Kasseler Stadtarchivarin Lutz bei der Übergabe des Findbuchs

Die Leiterin des Stadtarchivs Kassel, Dr. Alexandra Lutz, konnte jetzt das Ergebnis in Empfang nehmen. Wie sie erläuterte, wird die Arbeit des Kurses sich sofort auszahlen, denn im Jahr des 1100-jährigen Stadtjubiläums warten die Forscher bereits auf den Zugang zu dem Bestand.