Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Hessen, Hessische Geschichten, Kultur

Hessische Geschichten von Bergen, Tälern und Wäldern

PanoramaMarburg/Berlin 1.4.2013 (jn) Geschichten sind angesagt. Reisen ist angesagt. Geschichten aus Hessen sind angesagt. Angesagter als Geschichten sind Märchen. Am angesagtesten sind Märchen aus Hessen. Denn Hessen hat(te) die Märchenbrüder. Längst beschäftigen deren Märchen die ganze Welt.

Zunächst sind die Märchen gewandert. Dann sind die Märchenbrüder gereist und haben gesammelt. Und längst sind die Bücher gereist und gewandert, um die ganze Welt. Inzwischen – wir reden dabei über zwei Jahrhunderte – reisen Menschen aus aller Welt zu den Märchen(orten), den Märchenbrüdern und nach Hessen. Dort hat es viele Berge, Täler und Wälder. Dazu kommen Dörfer und Städte.

Wir werden in das Marburger. ab heute Geschichten aus Hessen erzählen – ob Sagen oder Märchen, ob wahr oder unwahr, tatsächlich oder frei erfunden. Halt das ist jetzt nicht wahr, jedenfalls nicht ganz. Denn wir machen schließlich kein Radio, bei dem man Erzähltem zuhören kann. Korrekter und zutreffender formuliert ist, daß wir sofort Geschichten aus Hessen berichten werden.

Die erste Geschichte geht über einen Berg

Es ist ein ziemlich hoher Berg, jedenfalls für Hessische Verhältnisse. Er hat den Namen ‚Wüstegarten‘. Wüstegarten ist ein wenig so wie Kindergarten. Nur daß im Namen anstelle von Kinder das Wort Wüste kommt. Im Englischen sagt man zu Wüste ‚Desert‘ und Garten heißt im Englischen bekanntlich ‚Garden‘. So könnte Mann oder Frau mithin den Namen des hessischen Berg Wüstegarten übersetzen als ‚Desertgarden‘. Jetzt kommt es.

Was ist wahr und was ist unwahr?

  • Ist diese Geschichte wahr (zutreffend) oder unwahr (unzutreffend)?
  • Oder handelt es sich schlicht und ergreifend um einen Aprilscherz?
  • Gibt es also den Wüstegarten ⎢ Desertgarden im Hessischen?
  • Wenn ja, wo, und vor allem warum trägt der Berg diesen Namen?
  • Oder gibt es gar eine Wüste auf dem Wüstegarten?

Wer diese Frage richtig beantwortet und die Antwort schriftlich per Brief oder Karte (-> Sternbald Verlag, Holzgasse 9, 35043 Marburg) als erste(r) eintreffend lossendet, wird zu einem Sonntagsausflug auf den Vogelsberg eingeladen. Per Bahn, Bus und Fahrrad (oder zu Fuß). In diesem Jahr 2013.
Versprochen. Das ist jetzt kein Aprilscherz.
Geschichte(n) zum Vogelsberg gibt es später.