Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Region, Wirtschaft

Ein hauptamtlicher Geschäftsführer als Gesicht der Region Mittelhessen

jfgijwgjwjrgj

Der neue Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, Dr. Heinz Spremberg, zwischen Oberbürgermeister Egon Vaupel, links, als Vorsitzendem des Aufsichtsrats und dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung, Uwe Hainbach, zugleich Präsident der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill. Foto Hartwig Bambey

Marburg 22.6 2013 (yb) In der Mitte Hessens findet sich der als Verwaltungseinheit des Landes 1981 geschaffene jüngste Regierungsbezirk. Der Regierungsbezirk Gießen ist der flächenmäßig kleinste und umschließt fünf Landkreise. Mit dem staatlich-administrativen Regierungsbezirk ist das zugehörige Gebiet zunehmend Gegenstand des Handelns verschiedener Akteure geworden. Dabei ist Mittelhessen zum geläufigen Begriff gemacht worden. Dafür engagiert sich seit rund 10 Jahren der Verein Mittelhessen e.V., zunächst mit Federführung des Regierungspräsidiums. Mit der Zielstellung Ausbau eines Regionalmanagements zur Weiterentwicklung von Identität und Strukturen haben dann 19 Gesellschafter aus der Region zum Januar 2013 die ‚Regionalmanagement Mittelhessen GmbH‘ gegründet. Landkreise, Oberzentren und Hochschulen haben sich als Gesellschafter zusammengetan, um wirkungsvolles Regionalmanagement im Rahmen ihrer gemeinsamen Gesellschaft leisten zu können. In Marburg wurde jetzt der neue hauptamtliche Geschäftsführer der ‚Regionalmanagement Mittelhessen GmbH‘ vorgestellt.

Dr. Heinz Spremberg hat am 1. Juni 2013 seine Tätigkeit als hauptamtlicher Geschäftsführer begonnen und wurde im Rathaus Marburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Vorsitzender des Aufsichtsrates der GmbH erklärte Oberbürgermeister Egon Vaupel, dass mit dem 47-jährigen eine Person mit profunden Erfahrungen im Management gefunden wurde. Uwe Hainbach, Präsident der Industrie- und  Handelskammer Lahn-Dill und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, erläuterte die Anstellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers: „Die weitere Professionalisierung des Regionalmanagements hat dies notwendig gemacht. Wir haben die nächste Stufe gezündet und brauchen dafür jemand, der sich der Sache voll und ganz widmen kann.“

Spremberg ist gebürtiger Westfale und hat nach seinem Studium der Philosophie und Wirtschaft in Passau als Berater bei Unternehmen gearbeitet. Die letzten sechs Jahre war er Geschäftsführer bei einem Unternehmen für Medienbeobachtung und war dort für Strategie und Vertrieb verantwortlich. Der Vater von drei Kindern hat sich als Ziel gesteckt, das gemeinsame Arbeiten der Gesellschafter und aller relevanten Akteure an der Weiterentwicklung der Region Mittelhessen voran zu treiben.

Karte Region MittelhessenDazu will er die gemeinsamen Interessen identifizieren und bündeln, Projekte entwickeln und die Region stärken. Fachkräftemarketing für die Bildungsregion und die Stärkung des Wirtschaftsstandortes sollen im Fokus stehen. Der neue Geschäftsführer begreift sich dabei vor allem als ein Kommunikator und als jemand, der Netzwerke knüpft, gemeinsam mit seinen Mitarbeitern in der Gießener Geschäftsstelle der GmbH, zu finden in der Georg-Schlosser-Straße 1, direkt am Kirchenplatz.

Mitglieder der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH:
Handwerkskammer Kassel, Handwerkskammer Wiesbaden, Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill, Industrie- und Handelskammer Limburg, Justus-Liebig-Universität Gießen, Lahn-Dill-Kreis,  Landkreis Gießen, Landkreis Limburg-Weilburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Mittelhessen e. V., Philipps-Universität Marburg, Stadt Limburg, Stadt Wetzlar, Technische  Hochschule Mittelhessen, Universitätsstadt Gießen, Universitätsstadt Marburg, Vogelsbergkreis.

—>Weitere Informationen online