Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Forschung, Philipps-Universität

Philipps-Universität: Ergebnisse der Finanzanalyse zum Millionen-Haushaltsdefizit werden vorgestellt

Wappen Land HessenLogo Uni MarburgMarburg 3.6.2013 (yb) Als es vor einigen Wochen um größere Millionenbeträge bei der Philipps-Universität gegangen ist, gab es viel Positives zu kommunizieren. Bewilligungsbescheid über 21,3 Millionen für das LOEWE-Zentrum ‚Synmikro‘ lautete die gute Nachricht aus Wiesbaden und dem Wissenschaftsministerium. Die gleiche Summe  war bereits für die Aufbauphase als Forschungsförderung für ‚Synmikro‘ von 2010 bis 2012 als Landesunterstützung gewährt worden. Heute geht es im Alten Senatssaal nicht um Forschungsförderung, sondern um den mit 29,4 Millionen Euro Defizit abgeschlossenen Haushalt 2011 der Marburger Universität. Wissenschaftsministerin Kühne-Hörmann, Unipräsidentin Krause und Kanzler Nonne werden am Vormittag die inzwischen vorliegenden Ergebnisse der aus Wiesbaden veranlassten Wirtschaftsprüfung durch ‚Ernst & Young‘ vorstellen. Das Wissenschaftsministerium hat dazu  gemeinsam mit der Philipps-Universität die Medienvertreter zu einer Pressekonferenz eingeladen.
Heute am Nachmittag soll außerdem eine Sitzung des Senats stattfinden.