Gerhardt-von-Reutern-Haus Willingshausen: Millioneninvestition mit klandestiner Planung

27.12.2021 (yb) Das Jahr 2021 ist für Willingshausen ein besonderes Jahr geworden, in dem mehr als nur Andeutungen und Zeichen für überfällige Veränderungen sich Bahn gebrochen haben. Stichwort Generationenwechsel. Mit Luca Fritsch löst ein neuer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Soziales, Wirtschaft

Milde Temperaturen halten saisonale Arbeitslosigkeit klein

Logo Agentur für ArbeitRund 7 Prozent weniger arbeitslose Menschen als vor einem Jahr im Dezember 2012. Im Vergleich zum Dezember 2012 profitieren vor allem Jüngere. Arbeitslosenquote beträgt 4,1 Prozent, so lautet die Zusammenfassung zu den Arbeitsmarktzwehalen aus der Dezemberauswertung für 2013.

5.266 Menschen waren im Dezember 2013 arbeitslos gemeldet, davon rund 53 Prozent Männer und 47 Prozent Frauen. Die Arbeitslosigkeit lag knapp 7 Prozent unter dem Vorjahresmonat, das bedeutet, es gab 386 weniger arbeitslose Menschen im Landkreis. Der Rückgang zum Vorjahresmonat wird von beiden Rechtskreisen getragen.
In fast allen Personen- und Altersgruppen waren weniger arbeitslose Menschen zu verzeichnen als vor einem Jahr. Prozentual war der höchste Rückgang bei den Jüngeren (-21,1 Prozent) und den Ausländern (-9,9 Prozent) zu beobachten. Bei den langzeitarbeitslosen Personen gab es eine leichte Steigerung (+1,5 Prozent), ebenso bei den Menschen mit Behinderung (+1,8 Prozent).

Gleichzeitig war ein leichter saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber November  2013 zu beobachten; es gab 169 Personen oder 3,3 Prozent Arbeitslose mehr. Die saisonale Komponente hat sich vor allem im Rechtskreis SGB III bemerkbar gemacht. Gegenüber November 2013 stieg die Arbeitslosigkeit in beiden Rechtskreisen, am stärksten im Versichertenbereich des SGB III.
Arbeitslose und Entwicklung nach Rechtskreisen im Vergleich zu Dezember 2012
SGB II

 

3.083 arbeitslose Personen im Landkreis zählen zum Rechtskreis SGB II (darunter  48,6 Prozent oder 1 498 langzeitarbeitslose Personen). Das sind 333 oder rund 10 Prozent weniger als im Dezember 2012.
Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB II kam bei allen Personengruppen mit Ausnahme der Langzeitarbeitslosen und Schwerbehinderten an, die marginale Steigerungen aufwiesen.
Eine deutliche Entlastung gab es bei den Jüngeren (15-25): 41 weniger Arbeitslose (- 16,2 Prozent)
Stark rückläufig war auch die Zahl der Älteren (ab 50): 109 oder rund 12 Prozent weniger.
Die anteilige Arbeitslosenquote beträgt 2,4 Prozent.
Deutlich mehr Menschen melden sich nach vorheriger kurzzeitiger Erwerbstätigkeit arbeitslos (51 Personen oder 64,6 Prozent mehr).
Es gelang weniger Menschen als im Vorjahresmonat, ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit zu beenden (-22,6 Prozent).

SGB III
2.183 Arbeitslose im Landkreis  zählen zum Rechtskreis SGB III (darunter 10,2 Prozent oder 223 langzeitarbeitslose Personen). Das sind 53 oder 2,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Markant ist der Rückgang bei den jungen Arbeitslosen (15-25 Jahre) um  90 Personen oder rund 25 Prozent.
Der höchste Anstieg an Arbeitslosen war bei den Älteren (über 50) zu beobachten (38 oder 5,3 Prozent mehr).
Die anteilige Arbeitslosenquote beträgt 1,7 Prozent.
Deutlich weniger Menschen melden sich nach vorheriger Erwerbstätigkeit arbeitslos (131 oder 21,1 Prozent weniger)
Es gelang 38 mehr Personen (+16,7 Prozent), ihre Arbeitslosigkeit durch Einmündung in eine Erwerbstätigkeit zu beenden.
2.054 arbeitslose Menschen beziehen Arbeitslosengeld, das sind 94 oder 4,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Aktuelle Arbeitslosenquoten und -zahlen, nach Hauptagentur und Geschäftsstellen
Hauptagentur Marburg: 4,3 Prozent (2 792 Arbeitslose)
Geschäftsstelle Stadtallendorf: 4,3 Prozent (1 370 Arbeitslose)
Geschäftsstelle Biedenkopf: 3,4 Prozent (1 104 Arbeitslose)

Anmeldungen und Abmeldungen von Arbeitslosen im Dezember 2013
Neu arbeitslos meldeten sich 1.286 Personen. Das waren 126 Personen weniger als vor einem Jahr (-8,9 Prozent) und 219 Personen mehr als im November 2013 (+20,5 Prozent).
1.120 Personen meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab. Das waren 3 Personen mehr als vor einem Jahr und 168 weniger als im November 2013.
 
Neue Stellen
Im Dezember wurden der Arbeitsagentur 473 neue Arbeitsstellen gemeldet, 57 oder 10,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Gegenüber November  2013 meldeten die Arbeitgeber des Landkreises 48 oder 11,3 Prozent mehr neue Stellen.
327 der neuen Stellen wurden in der Hauptagentur Marburg gemeldet, 64 im Raum Stadtallendorf und 82 im Raum Biedenkopf.
Das Jahr 2013 schloss mit einem Minus von 6,2 Prozent bei den gemeldeten Stellen ab.