Vom Lockdown zum Lookdown – Von der Zwangsdemütigung durch Rotzmasken

Kassel 24.04.2020 Gastbeitrag von Hermann Ploppa | Es geht nicht um Corona. Es geht nicht darum, Schaden vom deutschen Volke zu wenden. Das bezeugt nicht zuallerletzt das reputierliche Robert-Koch-Institut (RKI). Denn eine Grafik des RKI …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Bildung

Vortrag über Südsudan

Einen Vortrag und Diskussion zum Thema „Südsudan – Von der Staatswerdung zum Bürgerkrieg“ von und mit Alfred Buss (Amnesty International) gibt es am Mittwoch, 5. Februar um 20.00 Uhr, im Marburger Weltladen.

2005 unterzeichneten Nord- und Südsudan ein Friedensabkommen, mit dem ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg beendet wurde. 2011 wurde ein neuer eigener Staat, die Republik Südsudan ausgerufen. Doch schon bald kam es wieder zu Kämpfen und Vertreibungen in den Grenzgebieten zwischen Nord- und Südsudan. Dem jüngst ausgebrochenen Konflikt fielen nach UN-Angaben bereits nahezu 10.000 Menschen zum Opfer.

Alfred Buss ist langjähriger Sprecher der Amnesty International Koordinationsgruppe Sudan-Südsudan.